Logo
Aktuell Polizeimeldung

Adventsgesteck brennt in Kirchentellinsfurt

Feuerwehr
Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

KIRCHENTELLINSFURT. Dank einer aufmerksamen Zeugin ist am zweiten Weihnachtsfeiertag ein brennendes Adventsgesteck rechtzeitig entdeckt und ein Wohnungsbrand verhindert worden. Die Frau bemerkte am Donnerstag, kurz nach 15 Uhr, im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses im Haldenweg einen Feuerschein und verständigte sofort die Feuerwehr. Da sich niemand in der Wohnung befand, musste die Tür gewaltsam von der Feuerwehr geöffnet werden. Sie fand das auf dem Esstisch lichterloh brennende Adventsgesteck und verbrachte dieses ins Freie, wo es gelöscht wurde. Glücklicherweise hatten sich die Flammen durch die rasche Brandentdeckung noch nicht ausgebreitet, so dass außer einem gehörigen Rußschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro nichts beschädigt wurde. Während des Einsatzes wurden die Bewohner aus dem Gebäude evakuiert und vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr war mit 30 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort. Der Rettungsdienst rückte mit 15 Mitarbeitern und sechs Fahrzeugen an. (pol)