Logo
Aktuell Polizeimeldung

15-jähriger Mofa-Fahrer missachtet Vorfahrt und verursacht Unfall

Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden von fast 4.500 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, den ein 15 Jahre alter Mofa-Fahrer am Donnerstagmorgen auf der K 6910 zwischen Sickenhausen und Kirchentellinsfurt verursacht hat.

Schriftzug »Polizei«
Der Schriftzug »Polizei« auf einem Funkstreifenwagen. Foto: Jens Büttner/Archiv
Der Schriftzug »Polizei« auf einem Funkstreifenwagen. Foto: Jens Büttner/Archiv

KIRCHENTELLINSFURT. Der Jugendliche war gegen 7.30 Uhr mit seinem Mofa verkehrswidrig auf einem land- und forstwirtschaftlichen Weg von Altenburg kommend unterwegs. An der Einmündung zur Kreisstraße bog er, ohne auf den Verkehr zu achten, nach links ein. Dabei übersah er einen aus Richtung Kirchentellinsfurt heranfahrenden Audi. Dessen 31-jähriger Fahrer versuchte noch, durch eine Notbremsung und ein Ausweichen nach rechts einen Unfall zu vermeiden. Trotzdem kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge, bei der der Mofa-Fahrer vom Pkw aufgeladen und auf die Fahrbahn abgeworfen wurde. Dabei wurde der 15-Jährige nach derzeitigen Erkenntnissen zum Glück nur leicht verletzt.

Ein Rettungswagen brachte ihn anschließend zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. An der Unfallstelle soll sich eine Frau aufgehalten haben, die möglicherweise den Unfallhergang beobachtet hat. Diese Zeugin wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07071/972-8660 bei der Verkehrspolizei Tübingen zu melden. (pol)