Logo
Aktuell Polizeimeldung

101-Jähriger wird bei Unfall in Reutlingen lebensgefährlich verletzt

Rettungsdienst
»Rettungsdienst« steht auf der Jacke eines Mannes vor einem Rettungswagen. Foto: Jens Kalaene
»Rettungsdienst« steht auf der Jacke eines Mannes vor einem Rettungswagen.
Foto: Jens Kalaene

REUTLINGEN. Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag an der Kreuzung Storlachstraße Ecke Carl-Diem-Straße ereignet hat. Ein 101-Jähriger war kurz nach 14 Uhr mit seinem motorisierten, dreirädrigen Krankenfahrstuhl auf der Storlachstraße unterwegs und wollte den Kreuzungsbereich mit der Carl-Diem-Straße geradeaus in Richtung Tannenbergstraße überqueren.

Dabei übersah er einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Peugeot 207. Dessen 52-jährige Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren, sodass es im Kreuzungsbereich zur Kollision der Fahrzeuge kam, in deren Folge der Krankenfahrstuhl umkippte und der Fahrer auf die Fahrbahn stürzte. Dabei erlitt der Senior lebensgefährliche Verletzungen und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf insgesamt etwa 6.000 Euro geschätzt. (pol)