Logo
Aktuell Anzeige

Ahlstrom-Munksjö: Spezialisierungen vorantreiben, Know-how nutzen

Bedruckt, imprägniert, lackiert, resistent gegen Chemikalien und Wasser: Das Dekorpapier des Unternehmens Ahlstrom-Munksjö kann nahezu jedem Kundenwunsch angepasst werden. Der Leitsatz des Unternehmens: »Spirit of innovation«.

Ahlstrom-Munksjö - Innovationen aus Zellstofffasern
Innovationen aus Zellstofffasern: die Tätigkeit im Unternehmen erfordert eine besondere Qualifikation. Foto: PR
Innovationen aus Zellstofffasern: die Tätigkeit im Unternehmen erfordert eine besondere Qualifikation.
Foto: PR

Mit dem Klimawandel bekommt der Nachhaltigkeitsgedanke im Alltag einen immer höheren Stellenwert. So greift der Verbraucher beispielsweise statt zur Plastiktüte eher zur Tüte aus Papier. Ein Umschwung, welcher auch der Papierbranche zugutekommt. Das Dettinger Unternehmen Ahlstrom-Munksjö stellt umweltfreundliche Dekorpapiere für Möbel und Laminatfußböden her und bezieht für die Herstellung ausschließlich Zellstoffe, die aus kontrollierter, nachhaltiger Forstwirtschaft stammen und FSC-zertifiziert sind.

Ahlstrom-Munksjö - Spezialisierung & Know How
Spezialisierungen vorantreiben, Know-how nutzen: »Wir brauchen Fachkräfte, die den speziellen Anforderungen genügen.« Foto: PR
Spezialisierungen vorantreiben, Know-how nutzen: »Wir brauchen Fachkräfte, die den speziellen Anforderungen genügen.«
Foto: PR

Um den Ansprüchen der Kunden entsprechen zu können, investiert das Unternehmen stetig in die beiden Papiermaschinen, die vor Ort nicht nur Dekor-, sondern auch Dünndruckpapier für beispielsweise Beipackzettel für Medikamente produzieren. Zwei neue Füllstoffsilos unterstützen dabei, Rezepte zur Herstellung der Spezialpapiere anzupassen und zu optimieren. »Wir treiben die Spezialisierung voran, um unser Know-how noch präziser mit den Kundenansprüchen abzustimmen«, erklärt Gehring.

Um diese Arbeit leisten zu können, braucht Ahlstrom-Munksjö Profis am Werk. »Wir lassen der Ausbildung einen sehr hohen Stellenwert zukommen«, sagt Gehring. Seit zwei Jahren bildet das Unternehmen Industriemechaniker aus. Derzeit wird geprüft, ob eine Ausbildung auch in anderen Bereichen möglich ist. »Wir brauchen Fachkräfte, die den speziellen Anforderungen genügen.« Der demografische Wandel macht die Personalsuche nicht einfacher: »Wir stehen vor einem Generationswechsel«, sagt Gehring. Die Herausforderung sei es, einen nahtlosen Übergang zu meistern. »Das Know-how darf nicht verloren gehen, deshalb spielt die interne Ausbildung eine große Rolle«, betont Gehring. Gesucht werden Papiertechnologen, Elektriker, Industriemechaniker sowie Mess- und Regeltechniker.

Ahlstrom-Munksjö - Kundenorientierung, Produktentwicklung, Prozessoptimierung
»Spirit of Innovation« bedeutet Kundenorientierung, Produktentwicklung und fortlaufende Prozessoptimierung. Foto: PR
»Spirit of Innovation« bedeutet Kundenorientierung, Produktentwicklung und fortlaufende Prozessoptimierung.
Foto: PR

Das Angebot an Facharbeitern sei für mittelständische Unternehmen dünn gesät, so Gehring. Sie stehen in Konkurrenz zu einer Vielzahl an Unternehmen. Zudem erfordert die Tätigkeit bei einem Unternehmen, das sich auf Innovationen aus Zellstofffasern spezialisiert hat, eine besondere Qualifikation. »Eine passgenaue Besetzung der Stellen ist nicht sicher gegeben, deshalb müssen wir längerfristig planen«, sagt Gehring.

Gutes Arbeitsklima und Teambuilding

Leonard May hat vor fünf Jahren sein duales Studium im Unternehmen begonnen. Ein Praktikum hat ihm gezeigt, dass es in der Papiertechnik viele Überschneidungen mit der chemischen Verfahrenstechnik gibt, seinem ursprünglich angestrebten Studienfach. Seit Abschluss des Studiums ist er nun im Unternehmen als Prozess- und Betriebsingenieur tätig. »Ich schätze meine Tätigkeit hier, es macht mir Spaß«, sagt May, der in einem jungen Team arbeitet und die gute Zusammenarbeit mit den Kollegen lobt. »Wir achten sehr stark auf das Arbeitsklima und das Teambuilding«, ergänzt Geschäftsführer Gehring, »denn unsere Mitarbeiter sind unser Schlüssel zum Erfolg.«

Anreize, bei Ahlstrom-Munksjö zu arbeiten, bieten nicht nur die angemessene Bezahlung, sondern auch die betriebliche Altersvorsorge und die sozialen Leistungen mit dem Schwerpunkt Gesundheitsmanagement. »Die Massage im Haus ist ein super Angebot, das sich gut in den Arbeitsablauf integrieren lässt«, sagt May. Ein weiterer Pluspunkt ist für ihn die innerbetriebliche Weiterbildung. Auf Konzernebene hat er im vergangenen Jahr am internationalen Jump-Programm teilgenommen. Dieses Early Talent Leadership Programm vermittelt den ausgewählten Teilnehmern aus 45 Konzern-Niederlassungen unter anderem Firmenstrategien in der Tiefe und Grundsätze der Personalführung.

Dazu gehört neben dem Erfahrungsaustausch auch das Networking zwischen den Kollegen, sodass Wissen bei internationalen Projekten schnell ausgetauscht werden kann. Dieses Programm ist die Vorstufe zum Pioneer Programm für zukünftige Führungskräfte. Für May eine zusätzliche Motivation: »Die Aufstiegschancen innerhalb der Firma sind sehr gut.«

Top Arbeitgeber 2019