Logo
Aktuell Fussball

Der SSV Reutlingen besiegt den FV Lörrach-Brombach mit 3:1

Die Erfolgsserie des SSV Reutlingen riss am vergangenen Freitag. Da verlor das Team von Trainer Maik Schütt gegen den 1. Göppinger SV. Nun haben die SSVler wieder in die Siegesschiene zurückgefunden. Verdient besiegt die Mannschaft den Tabellenletzten FV Lörrach-Brombach.

Tim Schwaiger wird nach dem 2:0 bejubelt von seinen Teamkollegen.
Tim Schwaiger wird nach dem 2:0 bejubelt von seinen Teamkollegen. Foto: Jo Baur
Tim Schwaiger wird nach dem 2:0 bejubelt von seinen Teamkollegen.
Foto: Jo Baur

Fazit Am Ende lässt sich sagen, dass der SSV verdient gewonnen hat. Der Sieg hätte aber noch höher ausfallen können, einige eindeutige Chancen wurden nicht verwertet. In der ersten Halbzeit war der SSV deutlich stärker, die Lörracher hatten kaum eine Chance. In der zweiten Halbzeit lies beim Team von Maik Schütt allerdings die Konzentration nach und die Lörracher drängten mutiger in den SSV-Strafraum. Mit einem Tor wurden sie für dieses Engagement schließlich belohnt. 

90. Minute Raunen nochmal in der letzten Minute: Nach einem Fehlpass durch Djermanovic verliert der SSV den Ball. Der Lörracher Eschmann schnappt ihn sich und stürmt aufs Tor zu, und schießt. Am Ende ist es nur dem couragierten Keeper Weisheit zu verdanken, dass in der 90. Minute nicht das 3:2 fällt. 

84. Minute Sanyang holt als erste Aktion gleich eine Ecke raus. Schwaiger führt sie aus und spekuliert auf einen direkten Torschuss - Lörrachs Keeper hält den Ball aber. 

83. Minute Nochmal ein Wechsel beim SSV: Dautaj geht, Sanyang kommt. 

80. Minute Gute Chance für die Lörracher, die sich in dieser zweiten Halbzeit deutlich mutiger zeigen und dafür ja auch schon mit einem Tor belohnt wurden. Nun hat Binkert eine gute Schusschance, trifft den Ball aber nicht richtig. SSV-Keeper Weisheit entschärft die Situation dann. 

74. Minute Wechsel beim SSV: Krajinovic wird eingewechseln für Kuengienda.

66. Minute Das Spiel gewinnt wieder an Spannung: Es folgt die nächste gute Chance für den SSV. Der eingewechselte Djermanovic schießt, der Schuss wird aber von einem Lörracher Abwehrspieler geblockt. 

Tor für den FV Lörrach-Brombach 

66. Minute Fast direkt nach dem Anspiel folgt schon das Gegentor: Eschmann trifft für die Lörracher zum 3:1. 

Tor für den SSV Reutlingen

64. Minute Ein absolut sehenswertes Solo von SSV-Stürmer Ganaus: Er schnappt sich den Ball an der Mittellinie und stürmt alleine zum Lörracher Tor. Mehrere Gegner hängt er ab - und erzielt das 3:0 für den SSV in diesem Spiel. Vorausgegangen waren mehrere Minuten ohne sehenswerte Aktionen.  

55. Minute Beim SSV lässt die Konzentration nach, die Lörracher stehen nun häufiger im gegnerischen Strafraum als in der ersten Halbzeit. Einen Lörracher Schuss, den Keeper Weisheit gut alleine klären hätte können, blockt Verteidiger Mohr ab und es kommt zu einer eigentlich unnötigen Ecke für die Lörracher. Diese verwerten ihre Chance allerdings nicht. 

50. Minute Wieder eine schön herausgespielte Chance für den SSV: Kuengienda flankt auf Lübke, dieser schießt allerdings übers Lörracher Tor. Bei konsequenter Chancenverwertung könnte der SSV zu diesem Zeitpunkt schon mindestens 4:0 führen.  

46. Minute Und schon wieder eine große Chance für SSV-Mittelstürmer Dautaj: Er läuft frei aufs Tor zu, der Lörracher Keeper hält aber. 

Fazit nach der ersten Halbzeit Der SSV hat sich eine hochverdiente Halbzeitführung erspielt, hätte aber noch höher führen können, wenn alle Chancen verwertet worden wären. Die Lörracher haben sich in dieser ersten Halbzeit als kein gefährlicher Gegner für die Nullfünfer erwiesen. 

45. Minute Der Lörracher Stürmer Kapidzija erhält die gelbe Karte für eine Schwalbe. 

44. Minute Dautaj läuft alleine aufs gegnerische Tor zu - und scheitert am Torwart der Lörracher. Das wäre eigentlich eine sichere Torchance für den SSV gewesen, wenn Dautaj abgegeben hätte. 

42. Minute Genau dieser Kierzek fällt nun aber negativ auf. Es geht um einen Einwurf, er will den Ball nicht heraus geben und fängt an, sich mit SSV-Kapitän Eiberger zu zoffen. Es gibt ein kleines Gerangel, Kierzek erhält schließlich die gebe Karte. Die Szene E buht, es ertönt ein Anti-Badenser-Sprechchor. 

40. Minute Wenn die Lörracher dem SSV-Tor nahe kommen, dann über die linke Seite. Vor allem Kierzek fällt dort immer wieder durch bissige Sprints auf. 

37. Minute Schwaiger auf Staiger - das wäre wieder eine gute Chance für den SSV gewesen, war aber Abseits. 

31. Minute Schwaiger spiel auf Kuengienda, dieser nimmt direkt an und flankt in den Strafraum - Eiberger nimmt an, schießt aber knapp übers Lörracher Tor. Das 3:0 wäre bei dieser Chance gut möglich gewesen und Eiberger hätte sein besonderes Jubiläumsspiel gleich noch mit einem Tor gekrönt.

Tor für den SSV Reutlingen

28. Minute Tim Schwaiger führt den Freistoß aus, fälscht leicht ab - und erzielt das nächste Tor für den SSV. 

26. Minute SSV-Angriff: Staiger spielt auf Eiberger, dieser wird an der Strafraumgrenze vom Lörracher Kassem gefoult. Es gibt einen Freistoß für den SSV. 

21. Minute Gelbe Karte für SSV-Kapitän Eiberger nach einem Foul. Es folgt ein Freistoß, den der Lörracher Kassem ausführt - der schießt aber links am Tor vorbei. 

20. Minute Der Lörracher Kierzek schießt aufs SSV-Tor, Keeper Weisheit muss zum ersten Mal in diesem Spiel einen gefährlichen Schuss halten, es ist aber kein Problem für ihn.  

Tor für denn SSV Reutlingen

17. Minute Flanke von Kuengienda auf den fünf Meter vor dem Tor völlig freistehenden Dautaj, dieser köpft den Ball ins Tor! Jubel im Stadion. 

14. Minute Der SSV erspielt sich wieder eine Chance: Lübke auf Dautaj, dieser schießt aber deutlich übers Lörracher Tor. Nach ersten Schätzungen haben sich trotz 2GPlus-Regel knapp 300 Zuschauer eingefunden. Das Spiel kommt aber noch nicht richtig in Gang - der SSV findet noch keine richtigen Mittel, um gefährliche Angriffe zu starten. 

11. Minute Erster gefährlicher Angriff der Lörracher, Binkert spielt einen Pass in den Strafraum, die SSVler Jäger und Mohr verfehlen den Pass, Keeper Weisheit klärt aber am Ende.   

6. Minute Hereingabe von Dautaj auf Lübke, doch dieser verfehlt das Lörracher Tor. Es gibt eine Ecke. 

4. Minute Beide Mannschaften tasten sich ab - das Spiel geht hin und her, es kommt aber zu keiner nennenswerten Chance. 

1. Minute Es geht los! Der SSV stößt an! 

Ehrung Vor Spielbeginn steht noch eine besondere Ehrung an. SSV-Kapitän Pierre Eiberger wird für 300 Spiele im SSV-Trikot geehrt. »Du gehst voran, du bist präsent, du machst den Mund auf. Das bringt dir Respekt ein«, lobt der SSV-Vorsitzende Karsten Amann. »Du trägst den SSV im Herzen.« Eiberger bekommt ein Trikot mit der Zahl 300 geschenkt. 

Kapitän Pierre Eiberger wird für sein 300. Spiel geehrt - und erhält ein Trikot mit der Nummer 300. Foto: Jo Baur
Kapitän Pierre Eiberger wird für sein 300. Spiel geehrt - und erhält ein Trikot mit der Nummer 300.
Foto: Jo Baur

Vor Ort Es sind weniger Besucher im Stadion als sonst, da für die Zuschauer seit heute die 2GPlus-Regel gilt. Eine halbe Stunde vor Spielbeginn ging ein kurzer Graupelsturm über dem Stadion nieder - jetzt ist es zumindest trocken, wenn auch ziemlich kalt. 

Bilanz Der Trend spricht heute eindeutig für den SSV Reutlingen. Das Team hat in dieser Saison sieben Mal gewonnen, fünf Mal unentschieden gespielt und sechs Mal verloren. Das Torverhältnis ist 28:26. Der FV Lörrach-Brombach hat in dieser Saison nur einmal gewonnen, außerdem vier Mal unentschieden gespielt und 13 Mal verloren. Das Torverhältnis ist 12:41. Der SSV ist erst einmal auf den 2020 frisch in die Oberliga aufgestiegenen FV Lörrach-Brombach getroffen. Dieses Spiel im Oktober 2020 ging 3:1 für den SSV aus. Doch SSV-Trainer Maik Schütt gibt sich vor der Partie auch demütig: »In dieser Liga darf man keine Mannschaft unterschätzen.«  

Personal Es fehlt Links-Verteidiger Frederik Schumann, der gegen den 1. Göppinger SV die Rote Karte bekam. Doch das ist nicht der einzige SSVler, der nicht auflaufen kann: Neben Tom Schiffel, Luca Wöhrle, Luca Meixner, Armin Zukic, Samuel Mayer, Savvas Ioannidis und Marvin Hamm meldete sich in dieser Woche auch noch Jonas Preuß ab. Für SSV-Kapitän Pierre Eiberger ist es dagegen ein ganz besonderes Tag: Er bestreitet sein 300. Pflichtspiel für die Nullfünfer. 

Ausgangslage Der SSV Reutlingen war zuletzt neun Spiele ungeschlagen - bis er am vergangenen Freitag auf den 1. Göppinger SV traf. Gegen den Angstgegner verloren die SSVler mit 1:4. Aktuell steht der SSV auf dem zwölften Tabellenplatz. Heute empfangen die Kreuzeiche-Kicker das Tabellenschlusslicht FV Lörrach-Brombach (Platz 20). Anstoß ist um 14:30 Uhr. (GEA)