Logo
Aktuell Listhof

Roland Herdtfelder mit Friedrich-List-Medaille ausgezeichnet

Roland Herdtfelder und seine Frau Lena Herdtfelder-Schuon reinigen regelmäßig die Schautafeln entlang der Echaz.  FOTO: NIETHAMM
Roland Herdtfelder und seine Frau Lena Herdtfelder-Schuon. FOTO: NIETHAMMER
Roland Herdtfelder und seine Frau Lena Herdtfelder-Schuon. FOTO: NIETHAMMER

REUTLINGEN. Eine Ära geht zu Ende: Bei seiner Mitgliederversammlung verabschiedete der Trägerverein Umweltbildungszentrum Listhof den stellvertretenden Vorsitzenden Roland Herdtfelder. Für sein 20-jähriges Engagement im Verein wurde Herdtfelder die Friedrich-List-Medaille der Stadt Reutlingen überreicht.

Roland Herdtfelder hatte den Trägerverein 2003 mitgegründet. Zusammen mit dem Vorstandsteam übernahm er die Verantwortung für die strategische Ausrichtung des Listhofs und den laufenden Betrieb. Sein Fokus lag dabei auf den Themen Nachhaltigkeit sowie Arten- und Naturschutz.

»Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, sich für den Erhalt und den Schutz der Fülle an Tieren und Pflanzen in den Ökosystemen, der Klimazonen und Landschaftsformen einzusetzen und damit den größten Reichtum unserer Erde auch für unsere Enkel und die nachfolgenden Generationen zu erhalten«, lobte Erste Bürgermeisterin Ulrike Hotz das Engagement und die Expertise Herdfelders in ihrer Dankesrede. Die Überreichung der Friedrich-List-Medaille an den scheidenden Vize-Vorsitzenden übernahm Oberbürgermeister Thomas Keck, der als Überraschungsgast zur Versammlung gekommen war. (pm)