Logo
Aktuell Sommer

Münsinger Freibad öffnet am Pfingstsonntag

Viel mehr als ein Schwimmbecken hat das sanierte Münsinger Bad zu bieten, das an Pfingsten wieder öffnet.

Noch ist hier und da Baustelle, gebadet werden kann aber trotzdem: Ab Sonntag ist das Münsinger Freibad geöffnet.  FOTOS: SCHRAD
Noch ist hier und da Baustelle, gebadet werden kann aber trotzdem: Ab Sonntag ist das Münsinger Freibad geöffnet. FOTOS: SCHRADE Foto: Marion Schrade
Noch ist hier und da Baustelle, gebadet werden kann aber trotzdem: Ab Sonntag ist das Münsinger Freibad geöffnet. FOTOS: SCHRADE
Foto: Marion Schrade

MÜNSINGEN. Am Pfingstsonntag ist »Anbaden«: Das Schwimmbecken ist schon mit Münsinger Quellwasser gefüllt, die Handwerker geben auf der Zielgerade Vollgas, damit das Freibad am ersten Öffnungstag nicht allzu sehr nach Baustelle aussieht. »Wie immer ist am ersten Badetag der Saison der Eintritt frei«, merkt Bürgermeister Mike Münzing an. Geöffnet ist von 8 bis 21 Uhr. Besucher werden »ihr« Freibad kaum wiedererkennen, das jetzt vor allem mit Familienfreundlichkeit punktet.

Ins Auge fallen die neue Brücke, die das 50-Meter-Becken in der Mitte überspannt, und die breite Rutsche, auf der mehrere gemeinsam Richtung Becken sausen können. Neu sind auch die vielen Relax-Liegen und Plattformen, der Trinkbrunnen, wo sich jeder kostenlos Wasser holen kann, die vielen Spielgeräte und die Burg vor allem, die aussieht, als wäre ein Stück Disneyland auf die Alb gekommen. »Spritzlespark« nennen die Planer das Konstrukt, das raffiniert alle möglichen Wasserspiele miteinander verbindet. (GEA)

Was das Münsinger Freibad sonst noch alles zu bieten hat, lesen Sie morgen bei GEA+, im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe des Reutlinger General-Anzeigers.