Logo
Aktuell Landschaft

Achalmwiesen bei Eningen in Gefahr: Dringend Helfer gesucht

Der  Albverein Eningen sucht Helfer für die  Landschaftspflege.
Der Albverein Eningen sucht Helfer für die Landschaftspflege. Foto: SAV
Der Albverein Eningen sucht Helfer für die Landschaftspflege.
Foto: SAV

ENINGEN. Um die Achalmwiesen auf Eninger Gemarkung erhalten zu können, sucht die Albvereins-Ortsgruppe Eningen Menschen, die Spaß und Freude an der Arbeit in der Natur haben und sich an der Biotop- und Landschaftspflege beteiligen möchten. Der Arbeitseinsatz beginnt am Samstag, 30. Oktober, um 9 Uhr am Parkplatz bei der Günter-Zeller-Halle in Eningen. Von dort geht es in Fahrgemeinschaften zum Wasserreservoir auf der Eifertshöhe.

Die Aktion ist erforderlich, um für die Zukunft eine Beweidung mit Schafen zu sicherzustellen. Nur so können die wertvollen Magerwiesen und das gewohnte Landschaftsbild der offenen Achalm erhalten werden. Beim Einsatz am Hang oberhalb der Kreuzwiese müssen die abgesägten Hecken und Sträucher von Hand mit Rechen und Gabeln an den unteren Hang hinuntergezogen werden, von dort werden sie abgefahren und dann gehäckselt. Das Umsägen der Sträucher übernimmt die Ausbildungsgruppe des Forstreviers Eningen.

Für alle Altersgruppen geeignet

Die Tätigkeit ist für alle Altersgruppen geeignet. Allerdings ist das Gelände anspruchsvoll und setzt eine gewisse körperliche Fitness voraus. Entsprechendes Schuhwerk ist erforderlich. Für Arbeitsgeräte, dornensichere Handschuhe und für die Verpflegung während der Arbeit ist gesorgt. Gegen 16 Uhr gibt es ein kostenloses Vesper im Wanderheim auf der Eninger Weide. Sollte es am Samstag stark regnen, wird der Arbeitseinsatz auf Samstag, 13. November, verschoben. Die Bereitschaft zur Mithilfe kann schriftlich oder telefonisch mitgeteilt werden. (GEA)
0177 3687879

hanner@sav-eningen.de