Logo
Aktuell Verkehr

Bald Poller statt Autos: Schulweg in Metzingen soll sicherer werden

Der Durchschlupf zwischen der Urbanstraße und dem Kelternplatz am Ärztehaus vorbei wird in Kürze autofrei.  FOTOS: PFISTERER
Der Durchschlupf zwischen der Urbanstraße und dem Kelternplatz am Ärztehaus vorbei wird in Kürze autofrei. FOTOS: PFISTERER Foto: Markus Pfisterer
Der Durchschlupf zwischen der Urbanstraße und dem Kelternplatz am Ärztehaus vorbei wird in Kürze autofrei. FOTOS: PFISTERER
Foto: Markus Pfisterer

METZINGEN. Die Stadtverwaltung Metzingen setzt in den kommenden Wochen Empfehlungen aus dem Fußverkehrs-Check um, zu dem auch Bürger Ideen eingebracht hatten. So wird im Kreuzungsbereich zwischen der Urban- und der Christophstraße etwas für den sicheren Schulweg getan: Zwei Fußgängerüberwege (Zebrastreifen) werden eingerichtet und der Weg entlang des Ärztehauses (Urbanstraße bis zum Kelternplatz) wird mit Pollern autofrei gestaltet.

Die Umgestaltung wird voraussichtlich Ende Oktober abgeschlossen sein. Im Kreuzungsbereich Schlossstraße/Gartenstraße soll der Weg zur Kita sicherer werden. Deshalb wird auf Höhe des Kindergartens Schlossstraße die Fahrbahn auf vier Meter verengt. Das soll noch im Oktober geschehen. Durch die Verengung soll es den Kindern und ihren Eltern besser möglich sein, die Schlossstraße zu überqueren. Außerdem glaubt die Stadtverwaltung, dass der Verkehr durch die Verengung gezwungen wird, sorgsamer zu fahren.

Die Schlossstraße soll auf Höhe des Kindergartens auf vier Meter verengt werden, damit Kinder und Eltern besser rüberkommen.
Die Schlossstraße soll auf Höhe des Kindergartens auf vier Meter verengt werden, damit Kinder und Eltern besser rüberkommen. Foto: Markus Pfisterer
Die Schlossstraße soll auf Höhe des Kindergartens auf vier Meter verengt werden, damit Kinder und Eltern besser rüberkommen.
Foto: Markus Pfisterer

Auch zwischen der Küferstraße und dem Kelternplatz sollen Fußgänger bald sicherer durchkommen. Deshalb wird der Durchgangsverkehr wird am Übergang Küferstraße zur Schreiberei ab November eingeschränkt: Drei Poller werden eingebaut, die die Durchfahrt von der Küferstraße zum Kelternplatz und zur Schreiberei verhindern. Sie sollen nicht nur die Sicherheit erhöhen, sondern auch für mehr Verkehrsberuhigung an dem unübersichtlichen Straßendreieck sorgen. (eg)