Logo
Aktuell Baustelle

Arbeiten auf der B 27 in Richtung Stuttgart

Tempo 60 in der B 27 Baustelle. Foto: Stephan Zenke
Tempo 60 in der B 27 Baustelle.
Foto: Stephan Zenke

WALDDORFHÄSLACH/PLIEZHAUSEN. Seit August laufen Instandsetzungsarbeiten auf der B 27, die im Oktober abgeschlossen sein sollen. Von Donnerstag, 6. September, an werden in Fahrtrichtung Stuttgart die Betonschutzwände abgebaut. Im Anschluss wechselt das Baufeld auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung Stuttgart. Für den kompletten Bauabschnitt gilt weiterhin eine Höchstgeschwindigkeit von 60 Stundenkilometern.

Die Arbeiten betreffen ausschließlich die Fahrtrichtung Stuttgart. Sie beginnen vor der Auffahrt der B 464 auf die B 27 von Reutlingen kommend und enden etwa auf Höhe der Dettenhauser Straße bei Walddorfhäslach.

Während der gesamten Bauzeit stehen weiterhin auf der B 27 in beiden Fahrtrichtungen durchgängig zwei Fahrspuren zur Verfügung. In Fahrtrichtung Stuttgart wird die Überholspur auf die Gegenfahrbahn übergeleitet. Die Verkehrsführung in Fahrtrichtung Tübingen bleibt unverändert.

Straßen halbseitig gesperrt

Seit dieser Woche werden auch die Restarbeiten an den Unterseiten der vier Brücken durchgeführt. Während dieser Maßnahmen werden die unter der B 27 verlaufenden Straßen tagsüber halbseitig gesperrt. Der Verkehr auf der Reutlinger Straße zwischen Gniebel und Rübgarten sowie auf der Dettenhauser Straße von Walddorfhäslach kommend wird im Baustellenbereich mit einer Ampelanlage geregelt.

Informationen zu Verkehrsbeschränkungen, Sperrungen und Umleitungen gibt es im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg. (eg)