Logo
Aktuell Handwerk

Zu Gast bei einem fahrenden Scherenschleifer in Kirchentellinsfurt

Mit seinen zwei Söhnen ist Romeo Weiß in ganz Deutschland unterwegs. Seine Werkstatt in einen Kastenwagen kommt gerne auch direkt zur Kundschaft.

Fahrender Scherenschleifer
Romeo Weiß in der Werkstatt seines mobilen Schleifservice, die in einem Kastenwagen montiert ist. Foto: Stephan Zenke
Romeo Weiß in der Werkstatt seines mobilen Schleifservice, die in einem Kastenwagen montiert ist.
Foto: Stephan Zenke

KIRCHENTELLINSFURT. Vorurteilen nimmt Sergio Weiß sofort jede Schärfe: »Früher hieß es: Der Scherenschleifer kommt, versteckt Eure Kinder. Wir haben diesen und alle anderen Sprüche abgekriegt – da stehen wir drüber«, sagt der Sohn eines fahrenden Scherenschleifers. Gemeinsam mit Vater Romeo und Bruder Maurice ist der 21-Jährige seit Jahren mit einem »Mobilen Schleifservice« unterwegs. Immer mal wieder auch in der Region, aktuell vor dem Real Supermarkt in Kirchentellinsfurt.

Alteingesessene Handwerker und das Weiß-Trio unterscheiden sich in ihrem Auftritt deutlich. Hier beachtliche Räumlichkeiten, dort ein weißer Kastenwagen. »Wir sind fahrendes Volk«, sagt Romeo Weiß stolz. Wenn er in seine Werkstatt will, braucht er nur die Schiebetür des Wagens zu öffnen, das mobile Stromaggregat anzuwerfen – und los geht’s wie jetzt vor dem Haupteingang des Real. Wochentags von 10 Uhr bis 16 Uhr, samstags wird eine Stunde früher Feierabend gemacht. Die Arbeitsmittel der Familie Weiß unterscheiden sich wenig von denen ortsfester Scherenschleifer.

Schleifscheiben, Lamellenscheiben, Polierscheiben sowie laut Romeo Weiß »das gewisse Fingerspitzengefühl«. Selbstverständlich auch Gespür für die Bedürfnisse einer Laufkundschaft im Wortsinn. Die darf im Gegensatz zu anderen Anbietern gerne auf ihre frisch geschärften Arbeitsgeräte warten, womit dann neben Messer oder Besteck auch Gartenwerkzeuge wie Heckenscheren oder die Blätter von Rasenmähern gemeint sind. Je nach Aufwand dauert so eine Behandlung »zwischen fünf und sieben Minuten«. Der Lohn dafür bewegt sich im Bereich des Gegenwertes von zwei Pappbechern Kaffee. Es gebe überall Stammkunden. Menschen, die über die Telefonnummer 0176 7734 1001 nachfragen, wann der mobile Schleifservice wo zu finden ist, um vorbeizuschauen. Bei älteren Menschen oder Betrieben fahren Weiß & Söhne auch gerne vorbei. »Es machen ja nicht mehr viele den Beruf«, sagt Romeo Weiß, »das Geschäft wird wegen der Wegwerfgesellschaft weniger.«

Deswegen, meint er charmant, seien er und seine Söhne so gerne in Baden-Württemberg: »Der Schwabe achtet auf Qualität und wirft nichts weg«. (GEA)