Logo
Aktuell Verkehr

Abschnitt der Bahnhofsstraße in Mössingen ist drei Wochen lang gesperrt

Ein Schild weist auf eine Baustelle hin
Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild
Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild

MÖSSINGEN. In Bauabschnitten wird die »Mössinger Mitte« rund um das Gesundheitszentrum und den Marktplatz bis Mitte 2021 umgebaut. Beim derzeit laufenden Bauabschnitt in der Bahnhofstraße erneuert die Baufirma Flammer die Wasser- und Gasleitungen in der Bahnhofstraße zwischen Postagentur und Einmündung Falltorstraße. Bei den Tiefbauarbeiten hat sich gezeigt, dass bestehende Leitungen zentraler in der Fahrbahn liegen als angenommen, die Baufahrzeuge aus Sicherheitsgründen die gesamte Fahrbahnbreite benötigen. Ein parallel verlaufender Durchgangsverkehr ist daher nicht mehr möglich. Die bestehende halbseitige Sperrung mit Ampelregelung kann nur noch bis zum 13. September aufrechterhalten werden. Danach muss zwischen 14. September bis voraussichtlich 9. Oktober die Bahnhofsstraße im Abschnitt zwischen Postagentur und Einmündung Falltorstraße für den Verkehr voll gesperrt werden.

Der Durchgangsverkehr wird über die Karl-Jaggy-Straße und Lange Straße umgeleitet. Innerörtlich kann die Sperrung über die Breite Straße, Grasshoppersstraße, Berggasse und Grabenstraße umfahren werden. Im bestehenden Einbahnring Falltorstraße bleiben die Fahrtrichtungen Berggasse und Grabenstraße offen. Die betroffenen Gebäude und Geschäfte sowie das Parkhaus Stadtmitte sind weiterhin zu erreichen. Zu Fuß sind im gesperrten Bereich alle Gebäude und Geschäfte immer direkt erreichbar.

Der Stadtbusverkehr muss auch über die Karl-Jaggy- und Langestraße umgeleitet werden. Die Haltestellen Stadtmitte, Kugelbeer, Altes Rathaus, Hafnergasse und Melanchtonstraße entfallen im Zeitraum der Vollsperrung. Bei der Buslinie 7615 entfällt zudem die Haltestelle Aiblestraße. In der Jaggy-Straße werden beim Polizeipostens und in der Langestraße im Bereich Mittelgasse ersatzweise Bedarfshaltestellen eingerichtet.

Ein positiver Nebeneffekt der Sperrung ist, dass der Bauabschnitt in kürzerer Zeit als bisher geplant durchgeführt werden kann. Nach Abschluss der Arbeiten in der Bahnhofstraße erfolgt als nächster Bauabschnitt der Straßen- und Gehweg-Endausbau in der Falltorstraße zwischen Sulzgasse und Bahnhofstraße. Diese Arbeiten laufen ab 12. Oktober bis Ende des Jahres unter Vollsperrung. (em)