Logo
Aktuell Polizeimeldung

Verdächtiger nach Überfall auf Taxifahrer festgenommen

Bei den Ermittlungen zu dem Überfall auf einen Taxifahrer am 19. September 2018 in Metzingen verzeichnen die Staatsanwaltschaft Tübingen und das Kriminalkommissariat Reutlingen einen ersten Ermittlungserfolg.

Blaulicht der Polizei
Blaulicht der Polizei. Foto: dpa
Blaulicht der Polizei.
Foto: dpa

METZINGEN. Als einer von insgesamt zwei Tatverdächtigen konnte ein 20 Jahre alter ecuadorianischer Staatsangehöriger identifiziert werden. Wegen des Verdachts des Raubes befindet sich der 20-Jährige zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Wie bereits berichtet, hatten zwei zunächst unbekannte Männer am 19.09.2018, kurz vor 21.30 Uhr, vor einem Club in der Straße Im Wasser unvermittelt auf einen 34-jährigen Taxifahrer eingeschlagen und diesen beraubt. Dem 34-Jährigen gelang es schließlich, den Alarmkopf des Fahrzeugs zu betätigten, worauf die Angreifer von ihrem Opfer abließen und flüchteten.

Durch ihre Ermittlungen kamen die Kriminalbeamten schließlich auf die Spur des 20-Jährigen und konnten den Tatverdacht gegen ihn erhärten. Darauf erwirkte die Staatsanwaltschaft Tübingen einen Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Die Ermittler nahmen ihn in seiner Metzinger Wohnung fest und führten ihn dem Haftrichter beim Amtsgericht Tübingen vor, der den Haftbefehl in Vollzug setzte.

Die Ermittlungen zu einem zweiten, zwischenzeitlich ermittelten, tatverdächtigen 17-Jährigen dauern an. (pol)