Logo
Aktuell Polizeimeldung

Syrer verprügelt und beklaut Landsmann in Tübingen

An einer Bushaltestelle in der Aixer Straße in Tübingen kam es am Samstagabend gegen 23.00 Uhr zu einem gewalttätigen Überfall.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: dpa
(Symbolbild)
Foto: dpa

TÜBINGEN. Ein 24-jähriger Syrer wollte gerade aus einem Bus aussteigen, da wurde er von einem 21-jährigen Landsmann, der mit zwei weiteren Männern unterwegs war, offensichtlich abgepasst und mehrfach geschlagen und getreten. Der Täter stahl einen geringen Geldbetrag, indem er ein paar lose aufbewahrte Geldscheine und Münzen aus der Gesäßtasche des Opfers herauszog. Nachdem der Beschuldigte sein Opfer noch mit einer unbekannten, vermutlich ungefährlichen Flüssigkeit bespritzte, ließ das Trio von ihm ab und ging weiter.

Die ersten polizeilichen Ermittlungen führten zur möglichen Identifizierung des 21-jährigen Tatverdächtigen, der - genau wie der Geschädigte - im Landkreis Tübingen wohnen soll. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Tübingen. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07071/972-8660 zu melden.