Logo
Aktuell Polizeimeldung

Rettungswagen auf der B312 bei Eningen von Auto ausgebremst - Polizei sucht Zeugen

Krankenwagen
Ein Rettungswagen fährt über eine Autobahn. Foto: Stratenschulte/dpa
Ein Rettungswagen fährt über eine Autobahn.
Foto: Stratenschulte/dpa

ENINGEN. Auf Anfahrt zu einem Einsatz ist ein Rettungswagen am Mittwochabend auf der Bundesstraße 312 ausgebremst worden, teilte die Polizei mit. Gegen 19.20 Uhr befand sich das Fahrzeug des Rettungsdienstes ohne Verwendung von Blaulicht- und Martinshorn auf dem rechten der beiden Richtungsspuren der B312 am Südbahnhof in Fahrtrichtung Ursulabergtunnel. In Höhe der dortigen Fahrbahnverengung kam es nach Angaben des 28-jährigen Rettungswagenfahrers zu einem Überholvorgang zweier Pkw, wobei der zweite Pkw, ein weißer BMW X3 mit Reutlinger Kennzeichen, aufgrund des zu Ende gehenden linken Fahrstreifens knapp vor dem Rettungswagen einscherte. Aus bislang nicht bekannter Ursache heraus führte der unbekannte BMW-Fahrer in der Folge eine Vollbremsung aus, sodass der Fahrer des Rettungswagens einen Unfall nur aufgrund einer Gefahrenbremsung verhindern konnte. Verletzt wurde bei diesem Vorgang niemand. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem genauen Geschehensablauf, sowie dem BMW-Fahrer geben können werden gebeten sich an das Polizeirevier Pfullingen unter der Telefonnummer 0712199180 zu wenden.