Logo
Aktuell Polizeimeldung

Polizisten halten Schafböcke neben der B28 in Schach

Polizei Blaulicht
Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild
Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

METZINGEN. Zu zwei tierischen Einsätzen mussten Beamte des Polizeireviers Metzingen am Mittwochnachmittag ausrücken. Gegen 14.15 Uhr gingen einige Meldungen ein, dass auf den Feldern zwischen Neuhausen und Dettingen mehrere Schafe frei umherlaufen würden. Diese hätten die Bahnlinien überquert und wären in Richtung B 28 unterwegs. Die Polizisten entdeckten kurze Zeit später vier Schafböcke, die auf den Feldern in Richtung der Bundesstraße liefen. Es gelang ihnen, diese bis zum Eintreffen des Besitzers in Schach zu halten. Mit weiteren tatkräftigen Helfern wurden die Ausreißer anschließend eingefangen und über eine Strecke von mehreren Kilometern zurück zu ihrer Herde gebracht.

Kaum hatte sich eine der beiden eingesetzten Polizeistreifen gegen 15.45 Uhr wieder einsatzklar gemeldet, bekamen sie den Auftrag, zu einem nahegelegenen Feldweg bei Dettingen zu fahren. Ein aufmerksamer Passant hatte in der Nähe einer Firma einen regungslosen Falken im Schnee entdeckt. Das völlig entkräftete Tier wies äußerlich keine Verletzungen auf, konnte jedoch nur noch den Kopf bewegen. Der Vogel wurde im Anschluss durch die Streife nach Mössingen zum dortigen Vogelschutzzentrum gebracht. Eine erste Untersuchung durch die Spezialisten ergab, dass der Falke sehr abgemagert war und aufgepäppelt werden muss. Er wurde bei den Vogelfreunden aufgenommen und erstmal gefüttert. (pol)