Logo
Aktuell Polizeimeldung

Pedelecfahrer wird in Hengen lebensgefährlich verletzt

Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist ein 41-Jähriger am Montag nach einem Verkehrsunfall mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen worden.

Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz
Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Foto: Stefan Sauer/Archiv
Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Foto: Stefan Sauer/Archiv

BAD URACH. Der Mann war kurz nach elf Uhr mit seinem dreirädrigen Pedelec auf einem Fußverbindungsweg in der Straße Rübteile in Hengen unterwegs und wollte an der Einmündung zum Morgenäckerweg die Straße überqueren. Offenbar ohne anzuhalten wechselte der Pedelec-Fahrer auf die Fahrbahn und wurde dabei vom Sprinter eines 36 Jahre alten Mannes erfasst, der die Straße Rübteile in Richtung Ortsausgang befuhr. Der 41-Jährige wurde mehrere Meter nach vorne geschleudert und kam auf dem Asphalt zum Liegen. Die Beschädigungen an den Fahrzeugen beziffert die Polizei mir zirka 20.000 Euro. (pol)