Logo
Aktuell Polizeimeldung

Omnibus streift Omnibus in Sonnenbühl

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

SONNENBÜHL. Ohne sich um die nach einem Verkehrsunfall erheblich verunreinige Fahrbahn zu kümmern, haben am Montagmorgen die beiden beteiligten Omnibusfahrer die Unfallstelle verlassen. Auf der L 382, zwischen Hausen und Erpfingen, war es kurz nach sechs Uhr zu einem Streifvorgang zwischen den entgegenkommenden Fahrzeugen gekommen. Die beiden Lenker im Alter von 51 und 67 Jahren setzten ihre Fahrt daraufhin fort, obwohl an ihren Bussen die linken Außenspiegel abgerissen wurden und Seitenscheiben zersprangen. Auf der Fahrbahn verblieben erhebliche Mengen Glassplitter und Fahrzeugteile, die in der Folge durch eine Kehrmaschine der Straßenmeisterei beseitig werden mussten. Im Bus des 67-Jährigen befanden sich außerdem Fahrgäste, die nach derzeitigem Kenntnisstand nicht verletzt wurden.

Den Sachschaden beziffert die Polizei mit insgesamt etwa 16.000 Euro. (pol)