Logo
Aktuell Polizei

Mann stürzt nach Feier am Achalmturm ab

Ein Krankenwagen mit Blaulicht
Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Symbolbild
Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Symbolbild

REUTLINGEN. Zu einem größeren Einsatz von Rettungskräften kam es am Sonntagmorgen gegen 2 Uhr im Bereich des Achalmturmes, nachdem über Notruf eine abgestürzte Person gemeldet wurde. Auch die Bergwacht wurde alarmiert, da in der Erstmeldung ein Absturz vom Turm mitgeteilt wurde. Ein 29-Jähriger war am Vorabend mit einigen Freunden auf die Freifläche am Achalmturm gestiegen, um dort zu grillen und zu feiern.

Nachdem gegrillt und Alkohol konsumiert wurde, wollten die Feiernden, kurz vor 2 Uhr, den Abstieg antreten. Nur der 29-Jährige wollte im Bereich der Bänke, den Abend noch kurz für sich genießen, wie er seinen Freunden sagte. Die Freunde, welche in Gruppen auf dem Kiesweg nach unten unterwegs waren hörten nur nach wenigen Minuten einen dumpfen Schlag und konnten den 29-Jährigen auf dem Kiesweg unterhalb des Turmes am Boden auffinden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat der junge Mann wohl unter Alkoholbeeinflussung, beim Austreten, das Gleichgewicht verloren und war deshalb am dort befindlichen Felsmassiv abgestürzt. Die schwer verletzte Person wurde in eine nahegelegene Klinik verbracht. (pol)