Logo
Aktuell Polizeimeldung

Im Feierabendverkehr: Kilometerlanger Stau nach Unfall

Im einsetzenden Feierabendverkehr hat sich am Dienstag, kurz vor16 Uhr, ein Auffahrunfall ereignet, der auf der Bundesstraße 312 zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und einem kilometerlangen Stau geführt hat.

Das Polizeipräsidium Reutlingen hat heute die Verkehrsunfallbilanz vorgelegt.   SYMBOLFOTO: PATRICK SEEGER
Das Polizeipräsidium Reutlingen hat heute die Verkehrsunfallbilanz vorgelegt. SYMBOLFOTO: PATRICK SEEGER Foto: Gea
Das Polizeipräsidium Reutlingen hat heute die Verkehrsunfallbilanz vorgelegt. SYMBOLFOTO: PATRICK SEEGER
Foto: Gea

LICHTENSTEIN. Aus Richtung Pfullingen kommend hatte eine 53-jährige Mercedes-Lenkerin kurz vor Ortsbeginn Unterhausen einen Krankenwagen bemerkt, der sich mit Blaulicht und Martinshorn näherte. Sie bremste deshalb ab und zog ihr Auto ein wenig nach rechts. Eine hinter ihr fahrende 55 Jahre alte Citroen-Lenkerin reagierte zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf den Mercedes auf. Bei der Kollision wurde nach bisherigen Erkenntnissen zwar wohl niemand verletzt, doch entstand an den Fahrzeugen ein beträchtlicher Sachschaden in Höhe von jeweils rund 6.000 Euro. Da die Autos nicht mehr fahrbereit waren und die Fahrspur blockierten, mussten sie von Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Bis die Unfallstelle geräumt werden konnte, wurde der Verkehr von Polizeibeamten geregelt. Es entwickelte sich ein Rückstau, der bis zum Ursulabergtunnel zurückreichte.