Logo
Aktuell Polizeimeldung

Heftiger Auffahrunfall in Bad Urach

Unachtsamkeit und nicht ausreichender Sicherheitsabstand sind den polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursachen für einen heftigen Auffahrunfall am Dienstagmorgen auf der Burgstraße.

Blaulicht
Foto: dpa
Foto: dpa

BAD URACH. Ein 18-jähriger Fahranfänger war gegen 6.30 Uhr mit seinem VW Golf auf der Burgstraße in Richtung Metzingen unterwegs. Zu spät erkannte er, dass eine vorausfahrende 49-Jährige mit ihrem Skoda Roomster verkehrsbedingt bremsen und anhalten musste. Er reagierte zu spät und krachte mit so großer Wucht ins Heck des Skoda, dass dieser noch auf einen davor stehenden 3er BMW eines 50-Jährigen aufgeschoben wurde. Während der BMW-Fahrer unverletzt blieb, wurden der Unfallverursacher und die Skoda-Fahrerin leicht verletzt. Sie konnten sich aber nach der Unfallaufnahme selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Am VW Golf entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Er und der Skoda waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden wird insgesamt auf etwa 17.000 Euro geschätzt. (pol)