Logo
Aktuell Polizeimeldung

Gegenstände auf B28: Drei Kinder stehen unter Verdacht

Eine Familie baut einen Unfall, weil von einer Brücke herunter Richtung Reutlingen etwas auf die Windschutzschreibe gefallen ist.

Die Stützmauer am Arbach in der Arbachstraße muss saniert werden. Dafür hat der Gemeinderat jetzt den Auftrag erteilt.  FOTO: SA
Die Stützmauer am Arbach in der Arbachstraße muss saniert werden. Dafür hat der Gemeinderat jetzt den Auftrag erteilt. FOTO: SAUTTER
Die Stützmauer am Arbach in der Arbachstraße muss saniert werden. Dafür hat der Gemeinderat jetzt den Auftrag erteilt. FOTO: SAUTTER

REUTLINGEN. Drei Kinder im Alter zwischen zehn und zwölf Jahren stehen im Verdacht, am Montagabend Gegenstände von einer Brücke auf die B 28 geworfen zu haben. Ein 47-jähriger Fahrer eines Opel Zafira war gegen 19.30 Uhr von Metzingen herkommend in Richtung Reutlingen unterwegs. Mit im Fahrzeug waren dessen Ehefrau sowie zwei vierjährige Kinder.

Auf Höhe Sondelfingen, unmittelbar bei der Brücke zwischen der Straße In Laisen und dem Hoher-Schild-Weg, schlug ein Gegenstand neben der Windschutzscheibe des Opel ein und verursachte einen Schaden von annähernd 1.000 Euro. Der 47-Jährige verständigte daraufhin die Polizei. Von den Beamten wurden die drei Kinder auf der Brücke angetroffen und anschließend den Erziehungsberechtigten übergeben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 beim Polizeirevier Reutlingen zu melden. (pol)