Logo
Aktuell Polizeimeldung

Aluminiumrohr in Pfullinger Straße hineingedreht

Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt die Verkehrspolizei Tübingen, nachdem am späten Mittwochabend in der Max-Eyth-Straße ein Radfahrer mit einem Aluminiumrohr kollidiert ist.

Polizeiwagen
Polizei im Einsatz. Foto: dpa
Polizei im Einsatz.
Foto: dpa

PFULLINGEN. Der 36-Jährige bog mit seinem Pedelec kurz nach 22.30 Uhr von der Daimlerstraße kommend in die Max-Eyth-Straße ab und stieß nach wenigen Metern mit dem Aluminiumrohr eines Fahnenmasts zusammen, das etwa 80 Zentimeter weit in die Fahrbahn ragte. Offenbar war dieses von einem bislang unbekannten Täter in die Fahrbahn hineingedreht worden. Der 36-Jährige stürzte daraufhin auf den Asphalt. Er verletzte sich so schwer, dass er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen werden musste. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07071/972-8660 zu melden. (pol)