Logo
Aktuell Festakt

Herausragendes Engagement gewürdigt

Beim dritten Mössinger Bürgerempfang werden neun »stille Helfer« mit der Ehrennadel der Stadt ausgezeichnet.

Mit 90 Jahren die älteste der neun ausgezeichneten Ehrenamtlichen in Mössingen: Lilli Ankele mit OB Michael Bulander. FOTO: MEYER
Mit 90 Jahren die älteste der neun ausgezeichneten Ehrenamtlichen in Mössingen: Lilli Ankele mit OB Michael Bulander. FOTO: MEYER

MÖSSINGEN. Wertschätzung und Anerkennung durch die Gesellschaft und die Stadt: Vier Frauen und fünf Männer wurden am Freitagabend vor 400 Festgästen in der Quenstedt-Aula für ihr ehrenamtliches Engagement als Vorbilder und stellvertretend für viele Helfer geehrt: Lilli Ankele, mit neunzig Jahren die Älteste, für ihren Besuchsdienst im Pflegeheim Bad Sebastiansweiler. Maria Funk ist ebendort im Förderverein aktiv und kreativer Kopf der Chorgemeinschaft. Hermann Griebel betreibt in detektivischer Kleinarbeit die Ahnenforschung in allen Ortsteilen und Bodelshausen. Christoff Herrmann ist einer der aktivsten Rot-Kreuz-Helfer und Gründer von JRK und Schulsanitätsdienst. Gabriele Müller wirkt im Vorstand der Tafel und wacht nachts bei Sterbenden im Hospizverein und berät bei der Telefonseelsorge. Tafel-Aktivistin Renate Stehle holt Menschen aus der Einsamkeit beim Frühstückstreff für ältere Frauen der Martin-Luther-Kirche. Chorgemeinschafts-Organisator Hans Streib betreut das Museum Messerschmiede. Hans G. Wener ist Initiator, Ideengeber und Organisator im Flugsport und beim Streuobst. Der 88jährige Gerhard Wiech besucht täglich die Bewohner des Pflegeheims. (GEA)