Logo
Aktuell Fussball

SSV Reutlingen verliert Geisterspiel gegen 1. FC Rielasingen-Arlen 0:3

Im ersten Geisterspiel der Fußball-Oberliga hat der SSV Reutlingen 0:3 (0:1) gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen verloren. Das Team rutsch dabei tiefer in de Abstiegskampf. Für den einzigen Lichtblick sorgten die Fans vor dem Stadion.

Bald wieder ohne Zuschauer: Das Kreuzeiche-Stadion. Foto: Denis Raiser
Bald wieder ohne Zuschauer: Das Kreuzeiche-Stadion.
Foto: Denis Raiser

Fazit: Der SSV Reutlingen hat das Geisterspiel gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen verdient verloren, auch wenn das Ergebnis am Ende zu hoch ausfällt. Marvin Jäger (34. Minute/EIgentor), Nedzad Plavzi (51.) und Sebastian Stark (90.+5) trafen für die Gäste, die damit am SSV vorbeiziehen. Die Reutlinger stecken nun selbst Mitten im Kampf gegen den Abstieg stecken. Armin Zukic hat in der 85. verpasst, mit einem Foulelfmeter die Reutlinger zurück ins Spiel zu bringen. Die Gastgeber hätten heute wohl ewig weiterspielen können, ohne ein Tor zu schießen. Vor allem am Schluss häuften sich die Chancen, in denen scheinbar der Ball nur noch über die Linie gedrücjkt werden musste. Dazu offenbarte der SSV Schwächen in der Defensive, die Rielasingen effektiv auszunutzen wusste. Zwar gab das Team bis zum Ende nicht auf, aber in dieser Verfassung ist der SSV nicht oberligatauglich.

Schlusspfiff: Der SSV Reutlingen verliert gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen mit 0:3.

95. Minute: 0:3. Der Gegner zeigt dem SSV wie das mit der Effektivität geht. Der eingewechselte Stark setz sich  im Duell mit Jäger star durch und hat dann bei einem Konter viel Platz. Er schiebt den Ball souverän an Pius vorbei ins Tor. 

94. Minute: Der SSV bekommt den Ball einfach nicht ins Tor. Gleich zwei Spieler können dan Ball, der direkt vor der Linie liegt, nicht im Tor unterbringen. Nach einer Ecke wiederholt sich die kursiose Szenerie. 

90. Minute: Die Nachspielzeit beträgt fünf Minuten. Aber auch die werden dem SSV nicht mehr reichen, das Spiel noch umzubiegen.

85.Minute: Kein Tor für den SSV! Zukic schießt wuchtig aber zu unplatziert halbhoch in die linke Ecke. Torwart Klose ist zur Stelle. 

84. Minute: Der Ball ist im Tor, Jubel bei den SSV-Fans beim Public Viewing. Doch Schiedsrichter Dennis Bauer entscheidet auf Elfmeter.

83. Minute: Wechsel beim SSV: Noah Ganaus kommt für Willie Sauerborn. Auch Rielasingen wechselt: Frederick Bruno ersetzt Torschütze Plavzi.

80. Minute: Dem SSV läuft die Zeit davon. Nur noch zehn Minuten bleiben übrig. Aber derzeit scheint es, als könnten die Reutlinger noch ewig weiterspielen, ohne ein Tor zu schießen.

78. Minute: Wechsel be d en Gästen: Sebastian Stark kommt für Gian-Luca Wellhäuser

76. Minute: Wöhrle mit dem Mut der Verzweiflung. Sein Schuss aus 30 Metern ist kein Problem für Torwart Klose.

74. Minute: Die Spieler vom SSV fordern einen Handelfmeter. Nach einer Flanke von Lübke, könnte ein Spieler von Rielasingen bei der Grätsche den Ball an die Hand bekommen haben. Aber weder von der Tribüne oder im Livestrean war das zu erkennen.

71. Minute: Erste gefährliche Torannäherung vom SSV in Hälfte zwei. Ein Schuss von Sauerborn kommt dem Pfosten sehr nahe.

70. Minute: Wechsel beim SSV: Raphael Schneider kommt für Daniel Elfadli.

63. Minute: Man merkt nun langsam: Der SSV erhöht das Tempo und nähert sich dem gegnerischen Tor immer mehr an. Doch bisher fehlt es in der entscheidenden Zone an Präzision.

61. Minute: Trotz immer noch guter Stimmung auf dem Geisterspiel-Fest der Szene E werden auch hier die Fans langsam unruhig aufgrund der schwachen Leistung des SSV. Das Team macht nicht den Eindruck, als könne sie das Spiel noch drehen. 

60. Minute: Wechsel beim SSV: Enis Küley kommt für Schramm.

59. Minute: Gelbe Karte für Janick Schramm vom SSV nach einem Foulspiel.

56. Minute: Gelb-Rote Karte für Rielasingens Mauersberger! Er hat bei einem Freistpß den Abstand nicht eingehalten. Kommt der SSV jetzt nochmal zurück? Zeit genug wäre noch. 

55. Minute: 0:2. Nedzad Plavci nutzt einen kapitalen Fehler von Piu aus. Der SSV-Keeper will einen langen Ball vor dem Strafraum klären, rutscht weg, trifft den Ball nicht richtig und spielt ihn  Plavzi in die Füße. Der lässt sich nicht lange bitten und schließt mit einem Heber ins Tor ab.

47. Minute: Der SSV kommt sürmisch aus der Kabine. Lübke mit einer guten Kopfballchance.

46. Minute: Weiter gehts. Für die zweite Halbzeit ist der Liveticker dahin umgezogen, wo heute die Stimmung herrscht: auf das Fan-Fest der Szene E.

Halbzeit: Der SSV geht mit einem 0:1-Rückstand in die Pause - und das nicht ganz unverdient. Rielasingen ist etwas aggressiver als die Gastgeber, zielstrebiger in den Offensivaktionen. Beim Gegentreffer war zwar etwas Pech dabei, aber Rielasingen hat diesen Treffer erzwungen. Marvin Jäger hat den Schuss von Ivo Colic abgefälscht.

44. Minute: Wieder Freistoß für den SSV, diesmal aus etwa 30 Metern. Zukic versucht es direkt. Weit drüber.

42. Minute: Und gleichd die nächste Chance! Nach einems schnell ausgeführtem Freistoß kommt plötzlich Willie Sauerborn frei zum Schuss. Aber wieder ist Klose zur Stelle.

41. Minute: Beste Chance für den SSV! Zukic zieht von der linken Seite nach innen und zieht mit seinem schwachen rechten Fuß ab. Torwart Klose hält.

37. Minute: Jetzt ist auch von draußen Jubel zu hören. Der Liveticker hat Verzögerung und die Fans haben erst jetzt die Glanztat von Piu gesehen.

36. Minute: Pui hält! Nedzad schießt halbhoch nach rechts. Der SSV-Keeper ahnt die Ecke und hat keine Probleme.

35. Minute: Elfemterentscheidung gegen Reutlingen. Lübke foult Nedzad Plavci unnötig.

34. Minute: 0:1! Eigentor von Marvin Jäger. Colic schießt aus etwa 20 Minuten ab, Jäger hält den Fuß dazwischen und fälscht unglücklich ins eigene Tor ab.

31. Minute: Gelb für Ivo Colic von Rielasingen. Er foult Wöhrle rüde.

30. Minute: Wechsel bei Rielasingen: Bei Louis Spindler geht`s nicht weiter. Pascal Rasmus kommt.

26. Minute: Gelb für Pierre Eiberger. Der SSV-Kapitän unterbindet durch ein Foul einen Konter von Rielasingen

25. Minute: 1:1 steht es jetzt nach Pfostentreffern. Wieder flankt Zukic von links. Benjamin Winterhalder will klären, köpft den Ball aber an den Pfosten.

24. Minute: Nun wird auch der SSV etwas gefährlicher. Armin Zukic läuft links fast bis zur Grundlinie. Seine scharfe Flanke findet aber in der Mitte keinen Abnehmer.

21. Minute: Und prompt wäre Rielasingen beinahe in Führung gegangen. Gianluca Compagnucci ist plötzlich im Strafraum völlig frei und zieht aus spitzem Winkel ab. Torwart Piu kann den Ball noch an den Pfosten lenken, von dort aus springt er ins Aus. Die Ecke danach bringt nichts ein.

20. Minute: Das spielerische Niveau ist bisher genauso überschaubaur wie die Zuschauer im Stadion. Beide Teams neutralisieren sich bisher. Echte Torchancen gab es noch keine.

19. Minute: Der erste Torschuss der Spiels kommt von den Gästen. Mauersberger versucht es aus etwa 25 Metern. Aber der Schuss ist für SSV-Torwart Enrico Piu gar kein Problem.

17. Minute: April-Wetter Anfang März. Plötzlich zieht ein Regenschauer auf. Die Fans hinter Block zwei ziehen ihre Regenschirme auf.

16. Minute: Erster Eckball für den SSV. Eiberger schlägt den Ball rein, Denis Lübke kommt zum Kopfball. Aber der Ball geht weit drüber.

15. Minute: Gelb für Rielasingens Mauersberger. Er hat SSV-Innenverteidiger Lukas Hartmann ohne Chance auf den Ball umgesenst.

13. Minute: Circa 30 Fans wollen sich das Spiel nicht nur in Liveticker oder Livestream verfolgen. Sie haben sich ans Tor von Block 2 gezwängt. 

10. Minute: Erste Annäherung der Gäste. Christian Mauersberger dribbelt sich in den Strafraum und Richtung Grundlinie. Aber sein Rückpass findet keinen Abnehmer in der Mitte

8. Minute: Deutlich voller als im Stadion ist es heute davor. Gut für das Fan-Fest der Szene E: Pünktlich zum Anpfiff ist die Sonne rausgekommen. Kurz zuvor hat es noch in Strömen geregnet.

5. Minute: Der SSV verlagert das Spiel geschickt auf die linke Seite, wo Daniel Elfadli viel Platz hat. Seine Flanke wird aber abgefälscht und ist so kein Problem für Torwart Dennis Klose.

3. Minute: Ohne die Anfeuerungsrufe der Szene E ist es im Stadion gespenstisch still. Dafür hört man heute die Spieler besser.

1. Minute: 

Das Spiel läuft!

13.55 Uhr: Gestern war noch unsicher, ob Luca Wöhrle spielen kann. Den defensive Mittelspieler plagte Achillessehnenproble. Doch jetzt steht er im Spielberichtsbogen in der Startelf.

13.53 Uhr: Die sportliche Bedeutung des Spiels darf aber nicht vergessen werden! Der Tabellen-15. Rielasingen-Arlen (24 Punkte) hat auf dem ersten Abstiegsplatz nur einen Punkt Rückstand auf den SSV Reutlingen, der auf Platz elf steht.

13.50 Uhr: Ganz leer ist das Kreuzeiche-Stadion trotzdem nicht. Neben Pressevertretern  - sonst würde es diesen Liveticker heute nicht geben - duften beide Vereine je 20 Leute auf eine Liste setzen lassen, die ins Stadion dürfen.

13.45 Uhr: Die Szene E hat nicht nur eine Spenden-Aktion initiiert. Hinter der Haupttribüne veranstalten die Ultra-Fans ein Public Viewing, zeigen das Spiel im Livestream auf einer Leinwand. Dazu werden symbolische Geisterspiel-Tickets verkauft. »Alle Erlöse kommen dem SSV zugute«, heißt es in einem offenen Brief der Szene E. 

13.40 Uhr: 4.000 bis 5 .000 Euro an einkalkulierten Einnahmen, je nach Zuschaueraufkommen, gehen dem SSV mit dem Geisterspiel durch die Lappen, hat Theo Faßnacht, der erste Fußball-Vorsitzende erklärt. Dass der SSV trotzdem mit dicken Gewinn einfährt, ist der Verdienst Reutlinger Szene E, die eine riesige Welle der Solidarität für ausgelöst hat. Bei einer Online-Spendenaktion sind seitdem 11.000,83 Euro (Stand: 13.40 Uhr) zusammengekommen - und das nicht nur von SSV-Fans. Der Szene E kommt dabei zugute, dass sie in der deutschlandweiten Ultra-Szene gut vernetzt ist. Zu den Unterstützern gehören Anhänger des VfB Stuttgart und des FC-St. Gallen, die eine enge Fan-Freundschaft zur Szene E pflegen. Aber auch von Fans von etlichen anderen deutschen und sogar internationalen Vereinen haben fleißig Geld überwiesen. Die mit Abstand höchste Spende kam dabei ausgerechnet vom heutigen Gegner. »Solidarität vom 1. FC Rielasingen-Arlen«, schreibt Peter Dreide. Präsident des 1. FC Rielasingen-Arlen zu seiner Überweisung über 500 Euro auf der PayPal-Seite der Spendenaktion. »Wir wären so gerne gekommen zu super Fans und einem tollen Verein. Auch wir müssen zuhause bleiben.«

13.15 Uhr: Herzlich Wilkommen zum Liveticker der heutigen Begegnung zwischen dem SSV Reutlingen und dem 1. FC Rielasingen-Arlen. Diese ist nicht nur sportlich wichtig, weil der SSV nicht noch in Abstiegsnöte geraten will - sie ist sogar historisch. Erstmals in der Geschichte der Oberliga werden die Zuschauer ausgeschlossen. Am Montag hat Berufungsgericht der Oberliga hat den Einspruch des SSV »als unbegründet zurückgewiesen«. Die Richter am Oberliga-Sportgericht waren sich bis dahin noch nicht einig, ob das Urteil vom 20. Dezember Bestand haben soll. Damals wurde der SSV zu einem Heimspiel ohne Zuschauer verurteilt, nachdem beim hitzigen Oberliga-Derby am 3. November zwischen dem SSV und den Stuttgarter Kickers (2:2) Pyrotechnik im Gäste-Fanblock gezündet wurde.