Logo
Aktuell Coronavirus

Zahlreiche Veranstaltungen in Reutlingen und der Region fallen aus

Der angekündigte, seit gestern geltende Erlass des baden-württembergischen Gesundheitsministeriums, wonach wegen der Coronavirus-Epidemie Großveranstaltungen mit mehr als 1 000 Besuchern verboten sind, führt zu zahlreichen Absagen von Veranstaltungen in den Kreisen Reutlingen und Tübingen. Ein Überblick.

Die für Sonntag, 5. April, geplanten Mobilitätstage mit Radmesse »Bike & more« in und bei der Reutlinger Stadthalle (Bild vom Vo
Die für Sonntag, 5. April, geplanten Mobilitätstage mit Radmesse »Bike & more« in und bei der Reutlinger Stadthalle (Bild vom Vorjahr) können wegen des Coronavirus-bedingten Verbots von Großveranstaltungen nicht stattfinden. ARCHIV-FOTO: TRINKHAUS Foto: Gerlinde Trinkhaus
Die für Sonntag, 5. April, geplanten Mobilitätstage mit Radmesse »Bike & more« in und bei der Reutlinger Stadthalle (Bild vom Vorjahr) können wegen des Coronavirus-bedingten Verbots von Großveranstaltungen nicht stattfinden. ARCHIV-FOTO: TRINKHAUS
Foto: Gerlinde Trinkhaus

Reutlingen: 

In einer gemeinsamen Pressemitteilung lassen die Reutlinger Gastro-Initiative (RGI) und die Interessengemeinschaft »RT aktiv« beispielsweise wissen, dass die für Samstag, 21. März, geplante Reutlinger Live-Nacht, und der am 5. April geplante verkaufsoffene Sonntag »Fit in den Frühling« verschoben werden. »Die Gesundheit aller Besucher, Kunden und Bürger steht für uns als Veranstalter bei allen Events an erster Stelle«, teilen die Vorsitzenden Moritz Neubert (RGI) und Christian Wittel (RT aktiv) mit. Durch die aktuelle Situation seien entspannte Veranstaltungen mit Wohlfühlatmosphäre nicht gewährleistet. Wie bereits mitgeteilt, wurde der Toskanische Markt, der am Wochenende 4./5. April stattfinden sollte, »mit Blick auf die Lage in Italien gemeinsam mit den Partnern aus Pistoia« schon vorher abgesagt.

Wegen des Stuttgarter Verbots großer Messen, Sport- und Kulturveranstaltungen können auch die parallel zum verkaufsoffenen Sonntag geplanten Reutlinger Mobilitätstage mit Radmesse »Bike & more« in und bei der Stadthalle nicht wie vorgesehen stattfinden. »Das ist für mich wie höhere Gewalt«, interpretiert GEA-Verleger und Geschäftsführer Valdo Lehari jr. den nun vorliegenden ministeriellen Erlass. »Als Ausrichter der Messe werden wir uns zeitnah mit unseren Veranstaltungspartnern, namentlich der Stadt Reutlingen, der Regional-Stadtbahn, der Hochschule und der AOK Neckar-Alb über das weitere Vorgehen abstimmen und eine eventuelle Verschiebung prüfen.«

Das Theater Die Tonne teilt mit, dass auch die Vorstellung von »Richard III – great again« von und mit Michael Miensopust am Samstag, 14. März ausfällt: Aufgrund der Verunsicherung wegen des Coronavirus seien so viele bereits reservierte Karten wieder zurückgegeben worden, dass die Vorstellung unter diesen Umständen nicht stattfinden kann.

Den GEA erreichten darüber hinaus gestern zahlreiche weitere Veranstaltungsabsagen, die wir aus Platzgründen jedoch leider nur sukzessive veröffentlichen können, beginnend mit den zeitnahsten Veranstaltungsterminen. Demnach fallen aus:

- die für den heutigen Donnerstag, 18 Uhr, im Spitalhofsaal geplanten »Reutlinger Gespräche« der Gewerkschaft Verdi, Bezirk Fils-Neckar-Alb.

- die für Freitag, 13. März, geplante Synode des Evangelischen Kirchenbezirks.

- die »Schwobastreich«-Theateraufführung des Freundeskreises Rommelsbach am Samstag, 14. März. Die bereits gezahlten Eintrittsgelder werden an der Abendkasse am Samstag ab 17.45 Uhr gegen Vorlage des Tickets zurückerstattet.

- das Schülerkonzert »Musik für Aug und Ohr« am Freitag, 13. März, um 18.30 Uhr im Saal der Bibliothek in Rommelsbach.

- die für Samstag, 14. März, terminierte Kinderkleiderbörse im evangelischen Gemeindezentrum Kreuzkirche, Paul-Pfitzer-Straße 9. Die nächste Kleiderbörse wird es am 17. Oktober geben.

- das »Frühlingsfest« auf den Bösmannsäckern. Der Vergnügungspark sollte vom Freitag, 14. März, bis Sonntag, 22. März, Besucher anlocken.

- die Ehrungsmatinee des Sängerkranzes Rommelsbach, die für Sonntag, 15. März, angekündigt war.

Eningen:

Die Gemeinde Eningen hat gleich eine Liste geschickt mit allen Veranstaltungen im Ort, die aufgrund der Corona-Krise nicht stattfinden: Die für Samstag, 14. März, geplante Disco-Schwoof-Party im Kult’19 entfällt, soll aber später nachgeholt werden; abgesagt oder verschoben sind die Hauptversammlungen der Hundefreunde, der VdK-Ortgruppe Eningen/Lichtenstein, des Albvereins Eningen, des Schützenvereins und des Tennisvereins, das Kooperationskonzert der Musikschule Eningen mit dem IKG, die für Dienstag von der Gemeinde geplante Vorbesprechung zum Dorffest, der Vortrag »Schule, Kinder, Konflikte« der Gesunden Gemeinde am Donnerstag, 19. März, sowie das Konzert des Harmonikaclubs, ebenfalls am Donnerstag.

Auch der Tag der offenen Tür in den Eninger Kindergärten am Mittwoch, 25. März, wird nicht stattfinden. »Die Betreuungseinrichtungen der Gemeinde sowie die der freien Träger handeln derzeit nach strengen hygienischen Auflagen, ein Tag der offenen Tür ist deshalb leider nicht durchführbar«, teilt die Gemeindeverwaltung mit.

Pfullingen:

Auf unbestimmte Zeit verschoben wird die Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Pfullingen, ebenfalls für Samstag, 14. März, terminiert. Die DRK-Bereitschaft Pfullingen ist mit ihren freiwilligen Helfern im Betreuungsdienst des DRK-Kreisverbands Reutlingen aktiv und Teil einer wichtigen Infrastruktur im Katastrophenschutz, teilt der Vorsitzende Hubert Gulde mit. Deshalb müssen deren Helfer besonders geschützt werden. Abgesagt sind zudem: das Gaufinale des Turngaus Achalm am Samstag in der Schönberghalle Pfullingen, der MostKult des Obst- und Gartenbauvereins Pfullingen und der Kulturinitiative i’kuh am Freitagabend in der Klosterkirche, der Tag der Musik der Musikschule Pfullingen im Schloss am Samstag sowie das Konzert des Martinskollegiums Pfullingen am Sonntag in den Pfullinger Hallen. Bereits gekaufte Konzertkarten können bei der Buchhandlung am Laiblinsplatz oder bei den Orchestermitgliedern zurückgegeben werden.

Lichtenstein

Abgesagt: die Kinderkleiderbörse der Lichtensteiner Kindergärten am Samstag in der Lichtensteinhalle.

Umfrage

Alb:

Die Stadt Münsingen empfiehlt, wie viele anderen Gemeinden auch, alle zeitnah stattfindenden Veranstaltungen unabhängig von der Teilnehmer- und Besucherzahl abzusagen. Bei der Bewertung soll auf die Art der Veranstaltung, die zeitliche Notwendigkeit, die terminliche Dringlichkeit, die Bedeutung, den Teilnehmerkreis und die Örtlichkeit abgewogen werden.

Die für heute, Donnerstag, 12. März, geplante Vorbesprechung für die am Münsinger Stadtfest beteiligten Vereine hat die Stadtverwaltung abgesagt. Der SV Auingen hat nicht nur seine Acoustic Night am Samstag, 14. März, gecancelt, sondern auch seine »Zeitreise«-Veranstaltung in der Alenberghalle am 28. März. Das Bürgernetz Alb lässt ihre für Mittwoch, 1. April, im Bistro im Bahnhof Münsingen geplante Mitgliederversammlung ausfallen. Sie soll auf den Herbst verschoben werden. Um die Mitglieder auf dem Laufenden zu halten, ist daran gedacht, einen Rundbrief herauszubringen.

Auch das Konzert der Gesellschaft der Musikfreunde mit dem Minguet-Streichquartett am Sonntag, 15. März, in der Zehntscheuer ist abgesagt. Der Gruppennachmittag der Selbsthilfegruppe Frauen nach Krebs, der am kommenden Dienstag hätte sein sollen, findet ebenfalls nicht statt. Die Eine-Welt-Initiative Münsingen, die am 19. März einen Abend mit Anselm Pahnke und seinem Film »Anderswo – Allein in Afrika« in der Zehntscheuer geplant hatte, hat ihre Veranstaltung gestrichen.

Auch die Gemeinde Zwiefalten wird alle Gemeindeveranstaltungen (aktuell die Einweihung mit Tag der offenen Tür in der Kinderkrippe am 22. März sowie die Verabschiedung von Bürgermeister Matthias Henne am 5. April) vorläufig verschieben beziehungsweise absagen. Der Bürgermeister bittet generell abzuwägen, ob geplante Veranstaltungen (Jahreshauptversammlungen, Vereinsfeste, Konzerte, Märkte und Ähnliches) zum aktuellen Zeitpunkt stattfinden müssen oder vorbeugend bis auf weiteres ebenfalls verschoben werden können. Gammertingen wird die Bürgerinformationsveranstaltung zu den Ergebnissen aus den Bürgerwerkstätten des Projektes »Leben und Älterwerden in Gammertingen«, geplant für Dienstag, 17. März abgesagt. Es soll entweder ein Ersatztermin gefunden oder die Ergebnisse auf einer geeigneten Informationsplattform veröffentlicht werden.

Der für Samstag, 21. März, angekündigte Kinderkleider- und Spielzeugbasar des evangelische Kindergarten Bernloch wird aufgrund der aktuellen Situation ganz gestrichen. Einen Ersatztermin wird es nicht geben, melden die Veranstalter.

Auch das Frühjahrskonzert der Musikschule des Fördervereins der Grundschule Kleinengstingen, das am Samstag, 14. März, um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Kohlstetten stattfinden sollte, wird wegen der aktuellen Corona-Situation abgesagt.

Das DRK Mägerkingen-Hausen verzichtet zur Sicherung der Einsatzbereitschaft vorerst auf Empfehlung des DRK-Kreisverbands auf Veranstaltungen mit mehr als zehn Personen, also auch auf seine Jahreshauptversammlung am 20. März. Die Fahrradbörse, die für den 27./ 28. März geplant war, wird aus den gleichen Gründen ersatzlos gestrichen.

Metzingen/Dettingen/Bad Urach:

Wegen des Coronavirus werden immer mehr Veranstaltungen abgesagt. Das gilt, wie berichtet, unter anderem für alle bis zum Beginn der Osterferien terminierten Veranstaltungen der Stadt Metzingen. Laut einer Pressemitteilung handelt es sich dabei um eine Vorsichtsmaßnahme, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Auch die für März und Anfang April geplanten Veranstaltungen der Stadtbücherei wurden deshalb gestrichen, was unter anderem verschiedene Vorlesestunden, aber auch das Kindertheater »Soo weit oben« am 20. März oder das Konzert mit Thomas Felder am 25. März betrifft. Die Stadtbücherei selbst bleibt ganz normal für den Ausleihbetrieb geöffnet.

Aufgrund der aktuellen Lage haben auch die Hofbühlmusikanten in Neuhausen beschlossen, das Frühjahrskonzert am Samstag. 14. März, und die Hauptversammlung am Donnerstag, 19. März, zu verschieben. Beide Termine werden nachgeholt, teilt der Verein mit. Bereits erworbene Eintrittskarten können bei der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden. Auch der Förderkreis Metzinger Keltern hat die Hauptversammlung am Montag, 16. März, abgesagt. Das gleiche gilt für den Lehrgang zum Pflanzenschutz am 13. März in Neuhausen. Der Lehrgang wird nachgeholt, teilt das Landratsamt mit.

In Dettingen wird ebenfalls bis 29. April alles verschoben und, wenn das nicht geht, ersatzlos abgesagt. Das betrifft vor allem auch die Kabarett-Tage: Zwei Veranstaltungen stehen noch aus, am Freitag, 13. März, und am Samstag, 20. April, die jetzt gestrichen wurden. Wer dafür Karten hat, sollte sie in einen Briefumschlag stecken, mit Namen und Adresse sowie Kontodaten versehen und in den Briefkasten des Bürgerbüros werfen.

Ob das zusammen mit dem Gewerbeverein organisierte Frühlingserwachen über die Bühne geht, ist dagegen noch offen. »Darüber müssen wir erst noch mit dem Gewerbeverein als Mitveranstalter sprechen«, sagt Bürgermeister Michael Hillert gegenüber dem GEA. Im Übrigen empfiehlt die Gemeindeverwaltung allen Dettinger Vereinen genauso zu verfahren und geplante Veranstaltungen abzusagen.

Das Frühjahrskonzert des Musikvereins Grafenberg am Samstag, 21. März, entfällt ebenfalls. Der Veranstalter bedauert das außerordentlich, haben sich doch die »Grafenberger Musikanten« und die Jugendkapelle Grafenberg/Riederich schon monatelang auf dieses Konzert vorbereitet. Die bereits erworbenen Eintrittskarten können selbstverständlich an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Abgesagt wurde auch das für heute, Donnerstag, geplante »Kino in der Kelter« in Grafenberg. Das Gleiche gilt für den Unterhaltungsnachmittag des Akkordeonensembles des Schwäbischen Albvereins Kohlberg-Kappishäusern am Sonntag, 22. März, im Bürgerhaus. Genauso wie die Hauptversammlung der Tennisabteilung Riederich. Oder der »Nachmittag für Ältere« der evangelischen Kirchengemeinde Riederich am Dienstag, 17. März, um 14.30 Uhr. Auch der ist vorsorglich von den Veranstaltern gestrichen worden.

In Bad Urach gibt’s jetzt schon zwei Absagen. Am Samstag, 14. März, war die erste Bürgerwerkstatt zur Gartenschau geplant. Das Interesse war groß, rund 80 Bürgerinnen und Bürger hatten sich angemeldet. Die Veranstaltung, die um 10.30 Uhr mit einem geführten Rundgang hätte beginnen sollen, wurde von der Verwaltung abgesagt. Ebenfalls ausfallen wird das Rathausgespräch am Mittwoch, 18. März, mit Professor Helmut Haussmann und Dr. Stefan Wolf zum Thema »Autoland ist abgebrannt? Die deutsche Automobilindustrie im Crashtest«.

Ganz anders haben sich die Verantwortlichen der Chorwerkstatt Neckartenzlingen entschieden: Die für Samstag, 14. März, und Sonntag, 15. März, angekündigten Sondervorstellungen des Musicals »Hex in the City« in der Stadthalle K3N Nürtingen finden nach einer Mitteilung von gestern statt.

Kreis Tübingen:

Das öffentliche Leben im Kreis Tübingen wird durch den Coronavirus immer weiter eingeschränkt, immer mehr Veranstaltungen werden abgesagt.

So hat die Kreissparkasse Tübingen am Mittwoch alle Veranstaltungen im Sparkassen Carré vorerst bis Ende März abgesagt. Unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklung und im Hinblick auf die Empfehlungen der Experten scheine dies die einzig vernünftige Lösung zu sein, um diese Herausforderung gemeinsam zu bewältigen. Betroffen sind die Talkreihe »Schoog im Dialog« mit Joe Bausch am 20. März und die Jubiläumsgala Jamclub am 25. März. Auch der für Samstag, 14. März, geplante Tag der offenen Tür in der Regionaldirektion Rottenburg wird nicht stattfinden.

In Mössingen hat sich angesichts der sich verschärfenden Situation um das Coronavirus der Fördervereins Stadtbücherei, auch auf ärztliches Anraten hin, dazu entschieden, die für 31. März geplante Veranstaltung mit Albrecht Esche zu Hölderlin abzusagen. Dieser Vortrag und auch der von CHC Geiselhart zu Hölderlin sollen nachgeholt werden.

Ebenfalls verschoben wird die im Anschluss an das Mössinger Konzert geplante Konzertreise der beiden Musiker Franc Žibert und Marko Hatlak. Deshalb fällt auch das für Samstag, 15. März, geplante Konzert »Akkordeon extrem« im Quenstedt-Gymnasium aus.

Der Liederkranz Belsen sagt wegen des Virus die Ehrungsmatinee am Sonntag, 15. März, ab. Ein neuer Termin soll noch bekannt gegeben werden

Die LG Steinlach-Zollern hat sich als Veranstalter der VR-Bank Talentiade-Sichtung entschlossen, die Sichtung zwar durchzuführen, allerdings nicht in einer gemeinsamen Veranstaltung mit mehr als 200 Kindern. Die Sichtung und der Wettkampf werden jeweils separat an den Schulen organisiert. Allerdings soll es eine zentrale Siegerehrung geben.

Das Zimmertheater Tübingen teilt mit, dass der Spielbetrieb regulär stattfindet und schreibt: »Gäste, die sich unwohl fühlen oder die in einem Risikogebiet waren, bitten wir freundlich, zu Hause zu bleiben und sich zu erholen. Die Karten nehmen wir in diesem Spezialfall selbstverständlich zurück.« (GEA)