Aktuell Reutlingen

»Wir brauchen China«

REUTLINGEN. Keine Frage: Die unklare Nachrichtenlage aus Tibet führt zu Spekulationen, unterschiedlichen Einschätzungen des Verlaufs der dort im März aufgeflammten Gewalt. Und das auch bei Kennern der Verhältnisse in Fernost wie Professor Helmut Digel, Direktor des Instituts für Sportwissenschaften, und Klemens Ludwig, Verfasser mehrerer Bücher zur Tibetfrage. Dies wurde beim Podium »Gutes Tibet - böses China?« in der Citykirche Reutlingen deutlich.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen