Logo
Aktuell Sonderausstellung

Was das Naturkundemuseum Reutlingen zu Ostern ausbrütet

Im Naturkundemuseum startet am Dienstag eine Sonderausstellung rund um Eier, Nester und lebende Tiere. Die ersten Küken schlüpfen um den 29. März

Küken im Naturkundemuseum.  FOTO: PR
Küken im Naturkundemuseum. FOTO: PR
Küken im Naturkundemuseum. FOTO: PR

REUTLINGEN. Das Naturkundemuseum wartet zu Ostern erneut mit einer Attraktion auf: Die Besucher können mitverfolgen, wie sich Küken aus der Schale pellen. Die Brutsaison startet am Dienstag, 12. März, mit einer Sonderausstellung rund um Küken, Eier, Nester und lebende Tiere. Die ersten Küken schlüpfen um den 29. März.

Je nach Rasse kommen unterschiedlich gefärbte und verschieden große Küken zur Welt, ihre ersten Tage verbringen sie in zwei Laufarenen im Museum. Bis es so weit ist, lohnt sich ein Besuch der Sonderausstellung. Mit großformatigen Modellen und Animationen wird gezeigt, was im Ei passiert und wie sich in nur wenigen Tagen aus einem unscheinbaren Ei ein äußerst komplexes Lebewesen entwickelt. Doch nicht nur Hühner legen Eier, und entgegen dem weit geflügelten Wort, gleicht kein Ei dem anderen. Auch Nester gibt es nach allen Regeln der Baukunst, und bei der Wahl ihrer Nistplätze nutzen Vögel die unterschiedlichsten Nischen.

Die Aktion läuft bis einschließlich Sonntag, 28. April. Der Eintritt ist frei. Gruppen werden gebeten, ihren Besuch im Museum anzumelden. Das Naturkundemuseum am Weibermarkt 4 ist dienstags bis samstags von 11 bis 17 Uhr geöffnet, donnerstags von 11 bis 19 Uhr, Sonn- und Feiertage von 11 bis 18 Uhr. An Karfreitag bleibt das Naturkundemuseum geschlossen. (pr)

07121 3032022