Aktuell Mundart

Vom Khaschpær und seiner Sopp'

REUTLINGEN. Wer kennt es nicht – dieses Gefühl jäher Heimeligkeit, wenn irgendwo in der Fremde und noch dazu völlig unvermutet Worte in der eigenen Muttersprache gewechselt werden? Zumal dann, wenn diese mundartlich-vertraut klingen, also jenen Zungenschlag haben, den man gemeinhin als Dialekt bezeichnet. Dann, findet Hilde Lutz, geht im Herzen unweigerlich die Sonne auf, rattert das Kopfkino los, werden Erinnerungen wach.

Hilde Lutz beherrscht den Dialekt ihrer Ur-Heimat Sackelhausen bis heute aus dem Effeff. FOTO: NIETHAMMER
Hilde Lutz beherrscht den Dialekt ihrer Ur-Heimat Sackelhausen bis heute aus dem Effeff. FOTO: NIETHAMMER
Hilde Lutz beherrscht den Dialekt ihrer Ur-Heimat Sackelhausen bis heute aus dem Effeff. FOTO: NIETHAMMER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen