Logo
Aktuell Jugendforum

Paten finden für neue Ideen

Wie wird Reutlingen für junge Leute noch attraktiver? Rund 90 Jugendliche haben einen Vormittag lang im Matthäus-Alber-Haus Anregungen und Wünsche formuliert.

Einen Vormittag lang sammelten junge Leute beim städtischen Jugendforum im Matthäus-Alber-Haus neue Ideen für Reutlingen. FOTO:
Einen Vormittag lang sammelten junge Leute beim städtischen Jugendforum im Matthäus-Alber-Haus neue Ideen für Reutlingen. FOTO: BAIER
Einen Vormittag lang sammelten junge Leute beim städtischen Jugendforum im Matthäus-Alber-Haus neue Ideen für Reutlingen. FOTO: BAIER

REUTLINGEN. Kostenloser Busverkehr, weitere Spiel- und Sportmöglichkeiten im Bürgerpark, ein Mädchenhaus, das sind nur drei von vielen Anregungen und Wünschen, die am Dienstag beim mittlerweile dritten Reutlinger Jugendforum im Matthäus-Alber-Haus präsentiert wurden.

Knapp 90 Jugendliche beteiligten sich am kommunalen Ideenwettbewerb, bei dem es auch darum ging, Oberbürgermeisterin Barbara Bosch und die Stadträte für die jeweiligen Projekte als Paten zu gewinnen. Die Ideen gehen nicht aus, bemerkte die Oberbürgermeisterin. Die einzelnen Projekte seien sehr unterschiedlich, manches davon durchaus schnell umsetzbar, stellte Barbara Bosch fest.

Es ist ein gutes Gefühl mitzugestalten, freute sich die 14-jährige Lotta Bockmann über die Gelegenheit, sich beim Jugendforum einzubringen. Wir können dazu beitragen, dass Reutlingen für Jugendliche noch attraktiver wird, sagte die 15-jährige Ricarda Schneider. (joba)