Logo
Aktuell Advent

Familiäres Zusammenrücken in Mittelstadt und Gönningen

Weihnachtsmärkte in den Teilorten: Mittelstadt und Gönningen machten am Samstag den Auftakt

Besinnliche Klänge, schönste Sterne und ausgefallene Basteleien gab es wieder in Gönningen und Mittelstadt.  FOTOS: TRINKHAUS (2
Besinnliche Klänge, schönste Sterne und ausgefallene Basteleien gab es wieder in Gönningen und Mittelstadt. Foto: Gerlinde Trinkhaus
Besinnliche Klänge, schönste Sterne und ausgefallene Basteleien gab es wieder in Gönningen und Mittelstadt.
Foto: Gerlinde Trinkhaus

MITTELSTADT/GÖNNINGEN. Eine der charmantesten Seiten der hiesigen Adventszeit sind die kleinen Weihnachtsmärkte in den Teilorten. Wer das kommerzialisierte, laute Weihnachtsgetöse auf den großen, bekannten Märkten nicht mag, ist beim Budenzauber in den Reutlinger Stadtteilen bestens aufgehoben. Hier gestalten Vereine und Privatleute das Angebot, das überschaubar, aber eben auch einzigartig ist.

Gönningen und Mittelstadt haben am Samstag den Auftakt gemacht. Mit Hingabe wurde dafür wieder gebacken, gebrutzelt und gebastelt. In Mittelstadt beispielsweise haben sich Carmen Hübner, Gela Piepke und Tanja Knecht seit Sommer wieder wöchentlich getroffen, um gemeinsam ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und Waren für ihren Stand zu fertigen. Wer ausgefallene gern auch etwas schräge Weihnachtsdekoration mag, ist bei den drei Frauen richtig.

Umfrage

Faszinierende Holzarbeiten, mollige Socken, lustige gestrickte Tiere und leckeren Glühmost – den »besten der Region« (behauptete Axel Rieber am Stand des Obst- und Gartenbauvereins) – an 23 Ständen beim Rathaus gab’s am Samstag in Mittelstadt wieder jede Menge zu entdecken und zu verkosten.

Als dann die Dunkelheit hereinbrach, herrschte zwischen den Buden zunehmend Gedränge – das auf einem solchen Dorfmarkt eher als familiär-gemütliches Zusammen(d)rücken daher kommt.

Der Posaunenchor der evangelisch-methodistischen Kirche Pliezhausen-Mittelstadt und die Jugendkapelle des Musikvereins steuerten musikalische Besinnlichkeit bei.

Foto: Andrea Glitz
Foto: Andrea Glitz

Advent im und am Lokschuppen

Wenn es in Gönningen nach Glühwein duftet und im und rund um den »Lokschuppen« die Lichter funkeln, dann strömen auch die Gönninger zu Hauf auf ihren Weihnachtsmarkt. Der Gönninger Bezirksgemeinderat hat ihn dieses Jahr zum 15. Mal veranstaltet. An 18 Ständen gab es wieder allerlei Schönes und Leckeres zum Verschenken und Behalten, auch hier größtenteils selbstgemacht. In der Lokstube boten die Jugendlichen den Kindern ein Programm. Der Reinerlös aus den Standmieten fließt in Gönningen in ein soziales Projekt.

Stimmungsvolles Highlight auch hier die musikalischen Auftritte: Fast 500 Besucher lauschten den Klängen des Musikvereins und des Posaunenchors Gönningen, die vor dem Lokschuppen ihre Töne in die adventlich kalte Dunkelheit bliesen. (GEA)

Foto: Gerlinde Trinkhaus
Foto: Gerlinde Trinkhaus