Logo
Aktuell Reutlinger Mobilitätstage

Diese Trends sind in der Fahrradbranche im Gange

Der Frühling ist in vollem Gange und die Fahrradbranche überrascht Fachwelt und Radfans mit Neuheiten und Innovationen. Kompetente Ansprechpartner, kurze Wege und ein spannendes Rahmenprogramm bietet die Messe "Bike & more" im Rahmen der Reutlinger Mobilitätstage am Wochenende 30. und 31. März in der Reutlinger Stadthalle und im angrenzenden Bürgerpark – die ideale Anlaufstelle für alle, die sich aufs Laufende bringen wollen.

Hundehütte auf Rädern: Ein Kölner Hersteller bietet einen Anhänger speziell für die Bedürfnisse des geliebten Vierbeiners an. FO
Hundehütte auf Rädern: Ein Kölner Hersteller bietet einen Anhänger speziell für die Bedürfnisse des geliebten Vierbeiners an. FOTOS: PRESSEDIENST FAHRRAD Foto: Hans Jörg Conzelmann
Hundehütte auf Rädern: Ein Kölner Hersteller bietet einen Anhänger speziell für die Bedürfnisse des geliebten Vierbeiners an. FOTOS: PRESSEDIENST FAHRRAD
Foto: Hans Jörg Conzelmann

REUTLINGEN. Trends, Neuheiten und nützliches Zubehör entdecken und Fahrräder selbst testen: Die Aussteller der Radmesse »Bike & more« garantieren an zwei Tagen gute Beratung durch fachkundige Branchenvertreter. Es gibt so viel Neues zu entdecken. Der Laie staunt, der Kenner prüft. Manche Neuheiten sind sinnvoll, manche dienen dazu, den inneren Schweinehund zu überwinden. Andere wiederum sind schön, wenn man sie hat, aber nicht unbedingt lebensnotwendig.

ABS am E-Bike

Die Sicherheit für E-Bike-Fahrer und ihre Umwelt ist in jedem Fall lebensnotwendig. Durch das weltweit erste serienreife E-Bike-ABS ist nun ein kontrollierteres, stabileres Abbremsen auch unter schwierigen Bedingungen möglich. Bosch ist seit über 40 Jahren Experte für ABS-Systeme und Marktführer bei Motorrad-Sicherheitssystemen. Das E-Bike-ABS wurde, basierend auf dem bereits etablierten Motorrad-ABS, entwickelt. Durch die Kombination von Vorderrad-ABS und Hinterrad-Abheberegelung erhöht sich die Sicherheit: Bei schwierigen Bremsmanövern wird der Bremsdruck der Vorderbremse reguliert und somit die Fahrsituation stabilisiert – ein Vorteil vor allem im Trekking- und Citybereich.

Links: Elektronische Dosierung der Radbremse.  Rechts: Geht ab wie Schmidts Katze: Das Elektro-Liegerad mit einem 636-Watt-Akku.
Links: Elektronische Dosierung der Radbremse. Rechts: Geht ab wie Schmidts Katze: Das Elektro-Liegerad mit einem 636-Watt-Akku. Foto: Hans Jörg Conzelmann
Links: Elektronische Dosierung der Radbremse. Rechts: Geht ab wie Schmidts Katze: Das Elektro-Liegerad mit einem 636-Watt-Akku.
Foto: Hans Jörg Conzelmann

Legaler Liegeflitzer

Wer denkt, den Liegeradfahrern seien Elektroantriebe verwehrt, der irrt. Sogar die ganz schnellen Teile gibt es im Horizontalformat. Der Liegeradhersteller HP Velotechnik baut das erste S-Pedelec-Liegedreirad, das die neuen, verschärften EU‐Richtlinien für die mehrspurigen Elektrofahrräder der schnellen Klasse (Tretunterstützung bis 45 Stundenkilometer) erfüllt. Das komplett überarbeitete »Scorpion fs 26 S Pedelec« erhielt vom TÜV Hessen Süd die endgültige Betriebserlaubnis.

»Bike & More« – Das Programm

»Bike & More« – Das Programm

Alles Neue steht im Bürgerpark zum Test bereit

    Was: Die Aussteller der Radmesse »Bike & more«, integriert in die Reutlinger Mobilitätstage, bringen ein großes Angebot neuer Modelle mit: E-Bikes, Mountainbikes, Trekking- oder Tourenräder, Rennräder, Klappräder. Besucher können sich beraten lassen und das eine oder andere Modell selbst Probe fahren.

Wo:

Im Bürgerpark und in der Stadthalle.

Wann:

Samstag, 30. März, von 13.30 Uhr bis 19 Uhr; Einlass für die Abendveranstaltung Live-Reportage Rocky Mountains im Kleinen Saal ist ab 19 Uhr (gesondertes Ticket notwendig) Sonntag, 31. März, von 11 bis 18 Uhr.

Tickets: Das Familienticket kostet 12 Euro (2 Erwachsene, 3 Kinder) Der Erwerb des Tickets im Vorverkauf lohnt sich: Das Ticket ist zugleich kostenloser Fahrschein im Naldo-Netz. Damit entfällt auch die schwierige Parkplatzsuche an diesem Wochenende, denn an diesem Sonntag ist in Reutlingen verkaufsoffener Sonntag.

Vorverkauf:

GEA-ServiceCenter am Markt und am Burgplatz sowie die GEA-Geschäftsstellen Metzingen und Münsingen oder bei Easy-Ticket.

mobilitaetstage-rt.de

Es verfügt unter anderem über ein Blinkerset »WingBling«, eine Ölstand-Kontrollanzeige für gekoppelte Bremsen, eine Lichtanlage und Hupe mit der speziellen E-Kennzeichnung und eine eingebaute Wegfahrsperre. Zudem wurden Antrieb und Akku zusammen mit dem Lieferanten Go Swiss Drive überarbeitet. So gibt es nun eine individuell einstellbare Rekuperationsfunktion, der Akku ist größer (636 Wattstunden) und auf Knopfdruck kann man die Maximalunterstützung zuschalten. Es kostet, und da trennt sich dann die Spreu vom Weizen, knapp 9 000 Euro. Die Kuriositätenecke im neuen Zubehörhandel bietet zum Beispiel folgende Neuerung: Für radelnde Hundebesitzer hat Anhängerhersteller Croozer aus Köln den neuen Transporter »Croozer Dog« entwickelt. In die Entwicklung der neuen Produktreihe waren Tierärzte, Hundezüchter und -Trainer involviert. Der Anhänger kommt in drei verschiedenen Größen, L, XL und XXL, und ist für Hunde bis 60, 70 und 85 Zentimeter Schulterhöhe respektive bis 25, 35 beziehungsweise 45 Kilogramm gemacht. Eingestiegen wird am Heck des Hängers; die Schwelle ist hier sehr niedrig gehalten, damit auch ältere und kranke Hunde sowie Welpen leicht einsteigen können. Weil auch Hundenasen am spannenden Fahrtwind teilhaben wollen, lassen sich Front und Oberseite des Anhängers getrennt voneinander öffnen – aber auch wetterfest verschließen.

Hätte, hätte, Fahrradkette

Mit stattlichen 10 000 Kilometern Mindestlaufleistung bewirbt die Firma KMC, nach eigenen Angaben Weltmarktführer in Sachen Fahrradketten, ihre neue E-Bike-Kette namens »e101 EPT«. Es gibt keine Anti-Rost-Beschichtung, wie man sie bei vielen Ketten findet, sondern eine galvanische Behandlung der Stahlrohlinge, aus denen die Kette zusammengesetzt wird. Die Kette ist ausschließlich für Getriebeschaltungen, also Nabenschaltungen oder Zentralgetriebe gemacht, kann also nicht über Ritzel wandern, wie es bei Kettenschaltungen nötig ist.

Foto: Hans Jörg Conzelmann
Foto: Hans Jörg Conzelmann

Druck überwachen

Braucht man das? Mit dem »Tyrewiz« stellt die US-Firma Quarq einen Reifendruckmesser vor, der permanent installiert und mit dem Smartphone oder GPS-Gerät gekoppelt wird.

Profi-Radsportler sind immer auf die perfekte Funktion ihrer Reifen aus. Der Optimalbereich kann gerade bei breiteren Reifen, die mit wenig Druck gefahren werden, schon von einem Zähler nach dem Komma abhängen.

thema mobilität im gea

thema mobilität im gea

Folgende weitere Sonderseiten sind zu den Mobilitätstagen geplant: Dienstag, 19. März: Nahverkehrskonzepte im Kreis Reutlingen Freitag, 22. März: Regionalstadtbahn Dienstag, 26. März: Brennstoffzelle und alternative Antriebsformen Freitag, 29. März: Reutlinger Mobilitätstage und Fahrradmesse Bike & more

»Tyrewiz« hilft hier beim akkuraten Einstellen und vor allem der Konstanz des Luftdrucks. Das Messgerät wird in den Ventilschaft geschraubt und der Ventileinsatz in das Messgerät. Tyrewiz kostet als Pärchen pralle 259 Euro . (GEA)