Logo
Aktuell Freizeit

Mit dem GEA-Mobil an der Bärenhöhle

Über 2 000 Besucher täglich genießen die Sommerferien im Freizeitpark Traumland

Sommerferien im Traumland an der Bärenhöhle: Kettenkarussell, Riesenrad & Co. machen richtig gute Laune. Fotos: Dewald
Sommerferien im Traumland an der Bärenhöhle: Kettenkarussell, Riesenrad & Co. machen richtig gute Laune. Fotos: Dewald Foto: Christine Dewald
Sommerferien im Traumland an der Bärenhöhle: Kettenkarussell, Riesenrad & Co. machen richtig gute Laune. Fotos: Dewald
Foto: Christine Dewald

SONNENBÜHL. Für Joshua und Jannik ist es ein Heimspiel. Die beiden kleinen Buben aus Undingen sind mit ihrer Mutter Martina Sautter ganz oft im Traumland an der Bärenhöhle. »Wir haben eine Jahreskarte. Da kommen wir manchmal auch bloß für zwei Stunden her.« In der Sommersaison und vor allem in den Ferien nutzt die Familie das Ausflugsziel vor der Haustüre weidlich. Tausende tun es ihr gleich, reisen auch extra von weiter her an oder verbringen einen der Urlaubstage auf der Alb. An guten Tagen tummeln sich 2 000 Menschen im Freizeitpark. Einige Hundert zieht es unter Tage, um die 1834 entdeckte Höhle zu erkunden.

Für viele Leute aus Sonnenbühl und der Umgebung sind Traumland und Bärenhöhle kein Freizeitvernügen, sondern Arbeitsplatz. Zu den 50 bis 60 Festangestellten kommen in der Saison rund 110 bis 120 »Teamverstärker«, wie es im kleinen Freizeitpark heißt, der von Ines Ehe und Uli Luczak geführt wird. An schönen Sommertagen sind um die 45 Mitarbeiter im Einsatz. (GEA)