Logo
Aktuell Infrastruktur

Auf Schicht mit der Straßenmeisterei

Die Straßenmeisterei in Münsingen ist für die Verkehrssicherheit auf 346 Kilometern Strecke

Bei Streckenwart Charly Knupfer hat die Sicherheit auf seinen Straßen Vorfahrt. Fotos: Wurster
Bei Streckenwart Charly Knupfer hat die Sicherheit auf seinen Straßen Vorfahrt. Fotos: Wurster Foto: Steffen Wurster
Bei Streckenwart Charly Knupfer hat die Sicherheit auf seinen Straßen Vorfahrt. Fotos: Wurster
Foto: Steffen Wurster

MÜNSINGEN. Morgens um sieben geht’s los bei der Straßenmeisterei des Landkreises in Münsingen. Chef Richard Mäurle leitet die Besprechung im Sitzungsraum des im letzten November neu bezogenen Gebäudes. 28 Straßenwärter kümmern sich um 346 Kilometer Straße.

Sie kämpfen gegen den Wildwuchs von Büschen und Werbetafeln, kratzen Fallwild von der Straße, beseitigen irreguläre Müllablagerungen und richten geduldig die immer wieder umgefahrenen schwarz-weißen Leitpfosten wieder auf.

Denn »sicher und gefahrlos« sollen die Straßen befahrbar sein, heißt es in der Informationsbroschüre des Straßenbetriebsdiensts.

Im Winter freuen sich die Autofahrer, wenn der »Bahner« naht, nach der Schneeschmelze müssen sie sich bei ihrer nicht ungefährlichen Arbeit auch mal nicht allzu intelligente Kommentare anhören. (wu)

Mehr über die Arbeit der Männer in Orange lesen Sie am Freitag, 30. August, bei GEA+, im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe des Reutlinger General-Anzeigers.