Logo
Aktuell Kommunalwahl

CDU: digitales Portal für Bürger

Viel hinter sich, viel vor sich: So geschichtsträchtig Bad Urach ist, so bilderbuchmäßig ihr Marktplatz – die Bäderstadt ist keine ruhige Puppenstube. Der neue Stadtrat muss sich mit Herausforderungen beschäftigen, die schon Bürgervertreter vergangener Generationen die Köpfe rauchen hat lassen. Das Thema Verkehr wird von Jahr zu Jahr dringender. Dazu kommen Fragen nach bezahlbarem Wohnraum und einer zeitgemäßen sozialen Infrastruktur der Stadt.

Die CDU-Kandidaten vor der Festhalle.
Die CDU-Kandidaten vor der Festhalle. Foto: PR
Die CDU-Kandidaten vor der Festhalle.
Foto: PR

BAD URACH. Die CDU setzt auf die Schwerpunkte Gesundheit (Ermstalklinik, Ärztehaus), Mobilität (Ermstalbahn, Verkehrskonzepte, Radwege, Ausweisung von speziellen Bereichen für Mountainbiker), Wohnen und Arbeiten (Neubaugebiete vorantreiben, erschwingliche Bauplatzpreise aus kommunaler Hand), Quartierskonzept (nachhaltige Energienutzung, Nahwärmenetz, Energiegewinnung), Bildung (Aufrechterhaltung aller Grundschulen, moderne Lehrmittel und Medien, Schulstandort sichern, Kinderbetreuung verbessern) und Zukunft (Einführung eines digitalen Portals für Bürger).

Die Kandidaten der CDU: Michael Schweizer, Axel Walcher, Jürgen Spingler, Martina Kübler, Matthias Arendt, Marc Basler, Matthias Buck, Jens Faath, Sebastian Hauenstein, Werner Hoffmann, Johanna Kappus, Heike Leopoldt, Margret Linßen-Traub, Antonio Lonetti, Tommaso Marra, Dr. Susanne Scheu, Florian Weidlich, Stefanie Hummel, Frank Vöhringer, Prof. Dr. Oliver Adolph, Roland Friedrich, André Döbler, Hans-Jörg Schalkowski, Gert Gross, Horst Gräter und Roland Münzing. (and)