Logo
Aktuell Polizeimeldung

Zwei Leichtverletzte nach Unfall in Tübingen

Unfall-Illustration
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug »Unfall« steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug »Unfall« steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration

TÜBINGEN. Die Missachtung der Vorfahrt ist laut Polizei die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Sonntagabend in Tübingen an der Einmündung Weinbergstraße/Waldäckerweg ereignet hat. Ein 84-Jähriger war demnach gegen 18.15 Uhr mit seinem VW Golf von der Seitenstraße aus Richtung der Gärtnerei herkommen unterwegs und wollte an der Einmündung nach rechts in die Kreisstraße einbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 68-Jährigen, der mit seinem Renault Twingo auf der Kreisstraße in Richtung Weilheim fuhr. Dieser hatte keinerlei Chancen mehr, um rechtzeitig reagieren zu können, sodass es im Einmündungsbereich zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam.

Beide Fahrer sowie eine 80 Jahre alte Beifahrerin im VW Golf erlitten nach derzeitigen Erkenntnissen leichte Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Zur Unterstützung der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie zur Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe war die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 25 Feuerwehrleuten im Einsatz. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Autos wurden abgeschleppt. Der entstandene Schaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. (pol)