Logo
Aktuell Leute

Rektor der Universität Tübingen scheidet 2022 aus dem Amt

Bernd Engler bringt es auf den Punkt: »No Science, No Future«:
Bernd Engler bringt es auf den Punkt: »No Science, No Future«: Foto: Markus Niethammer
Bernd Engler bringt es auf den Punkt: »No Science, No Future«:
Foto: Markus Niethammer

TÜBINGEN. Der Rektor der Universität Tübingen, Professor Dr. Bernd Engler, beabsichtigt, zum Oktober 2022 aus dem Amt auszuscheiden. Wie er am Donnerstag im Senat bekannt gab, beendet er seine dritte Amtszeit damit im kommenden Jahr deutlich vor deren offiziellem Auslaufen. Die Universität wird nun eine Findungskommission einsetzen und die Neuausschreibung in die Wege leiten.

Bernd Engler, Professor für Amerikanistik, führt die Universität seit 2006 als Rektor. Unter seiner Ägide konnte die Universität sich zweimal erfolgreich in der Exzellenzinitiative des Bundes behaupten. Die Universität Tübingen habe sich in den vergangenen Jahren hervorragend entwickelt und im internationalen Wettbewerb bestens positioniert. Er blicke auf erfüllte Jahre zurück, erklärte Engler. »Es war mir eine Ehre und auch stets eine Freude, mit einem hervorragenden Team an der Spitze einer Universität wirken zu dürfen, die sich exzellenter Forschung und Lehre gleichermaßen verpflichtet weiß.«

Nachdem die Exzellenzstrategie der Universität nun in allen zentralen Bereichen implementiert sei, sehe er seine Aufgabe als abgeschlossen an, sagte Engler. »Eine neue Rektorin beziehungsweise ein neuer Rektor soll genügend Zeit haben, in den nächsten Jahren die künftige Exzellenzstrategie auszugestalten und in der Universität breit zu verankern.« (pm)