Logo
Aktuell Gemeinderat

Hochwasserschutz: Baukosten in Ofterdingen explodieren

Der momentan noch freiliegende, 2,0 Meter breite und 1,40 Meter hohe Kanal soll im Verlauf der Bauarbeiten unter der Steinlach hindurch geführt werden. Foto: Straub
Der momentan noch freiliegende, 2,0 Meter breite und 1,40 Meter hohe Kanal soll im Verlauf der Bauarbeiten unter der Steinlach hindurch geführt werden.
Foto: Straub

OFTERDINGEN. Die Baukonjunktur läuft heiß, die Kosten steigen. Eine Steigerung wie nun in Ofterdingen für den zweiten Bauabschnitt (Zulaufsammler und Steinlachquerung) dürfte allerdings noch immer die Ausnahme sein: 40% über dem Plan. Sicher ist seit gestern: Der Bau des Regenrückhaltebeckens verzögert sich um mindestens 6 Monate. Denn die Gemeinde hatte in diesem Frühjahr Tiefbau-, Stahlbeton und Straßeninstandsetzungarbeiten ausgeschrieben.

Zehn interessierte Firmen holten die umfangreichen Unterlagen ab. Aber bei der Gemeinde ging nur ein Angebot ein. »Es lag 40 Prozent über der Schätzung, das macht 550.000 Euro aus«, erklärte Bürgermeister Joseph Reichert. Diese Überschreitung sei nicht hinnehmbar. Der Gemeinderat entschied deshalb erstmals, eine Ausschreibung wieder aufzuheben. Im Herbst will es Ofterdingen noch einmal mit einer öffentlichen Ausschreibung versuchen. Baubeginn wäre dann im Frühjahr 2019. »Ob mehr und vor allem günstigere Angebot eingehen, wissen wir nicht«, sagte Reichert. »Wir sind keine Propheten.« (GEA)