Logo
Aktuell Betreuung

Eine Perspektive für Eltern schaffen

In Baden-Württemberg hat sich ein Landeselternbeirat gegründet. Er sieht sich als Stimme für Kindergartenkinder.

Die Kinder müssen sich gedulden.foto: dpa
Die Kinder müssen sich gedulden.foto: dpa Foto: Deutsche Presse Agentur
Die Kinder müssen sich gedulden.foto: dpa
Foto: Deutsche Presse Agentur

TÜBINGEN. Der neu gegründete Landeselternbeirat setzt sich dafür ein, dass Familien mit Kindergartenkindern in Zeiten der Krise eine Perspektive bekommen. »Eltern müssen wissen, wie es weitergeht«, sagt Anne Henchen, Vorsitzende des Gesamtelternbeirats Tübingen.

Seit 13 Wochen sind die Kindertageseinrichtungen wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Viele Eltern stellt das vor Herausforderungen: Sie arbeiten im Home-Office und betreuen zugleich ihre Kinder.

Henchen ist davon überzeugt, dass auch Kinder die Abstandsregeln in den meisten Situationen einhalten können. »Um die zu lernen, brauchen die Kinder aber einen festen Rahmen, wie er in der Kindertageseinrichtung gegeben ist. Die Bindung zu ihren Erzieherinnen kommt ihnen dabei auch zugute«, sagt die Mutter von zwei Kindern.

Am 26. Juni trifft sich der Landeselternbeirat mit Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU), um aus seiner Situation als Eltern zu berichten. So soll eine bessere Kommunikation zwischen Politik und Eltern angestoßen und eine baldige Lösung in der Krise gefunden werden. (GEA)