Logo
Aktuell Projektstart

Möge die Muse mit Euch sein!

REUTLINGEN. 946 Schüler aus 40 Klassen von 19 Schulen. So viele waren’s noch nie. Und das will was heißen – immerhin feiert das GEA-Projekt »Zeitung macht Schule« in diesem Jahr seinen 22. Geburtstag. »Zeitung macht Schule«, kurz »ZmS«, bringt nicht nur Abwechslung in den Stundenplan, sondern verändert auch die Zeitung, die bunter und auch ein bisschen dicker wird: Vier Wochen lang veröffentlicht der GEA auf Sonderseiten von Montag bis Freitag Texte und Fotos der Schüler.

Der neue »Star Wars«-Streifen kommt zwar erst am 17. Dezember ins Kino. Karin Dengel (links), Andreas Fink, Sarah Steen und Mari
Der neue »Star Wars«-Streifen kommt zwar erst am 17. Dezember ins Kino. Karin Dengel (links), Andreas Fink, Sarah Steen und Marion Schrade nehmen gemeinsam mit den Teilnehmern des Projekts »Zeitung macht Schule« den Kampf gegen Rechtschreibfehler und Einfallslosigkeit schon früher auf. Frei nach dem berühmten Gruß der Jedi-Ritter lautet die Devise: »Möge die Muse mit Euch sein!« FOTO: NIETHAMMER
Der neue »Star Wars«-Streifen kommt zwar erst am 17. Dezember ins Kino. Karin Dengel (links), Andreas Fink, Sarah Steen und Marion Schrade nehmen gemeinsam mit den Teilnehmern des Projekts »Zeitung macht Schule« den Kampf gegen Rechtschreibfehler und Einfallslosigkeit schon früher auf. Frei nach dem berühmten Gruß der Jedi-Ritter lautet die Devise: »Möge die Muse mit Euch sein!« FOTO: NIETHAMMER

Quer durch alle Schularten und Klassenstufen werden Schüler zu Reportern: Sie berichten über Themen und Menschen, die sie bewegen, ihre Hobbys, ihre Schule und vieles mehr. Bisher richtete sich das Projekt ausschließlich an die Mittel- und Oberstufe. In diesem Jahr sind erstmals mehrere siebte Klassen dabei, außerdem geht ein ungewöhnliches Tandem als Modellversuch an den Start. Die Neuner der Werdenbergschule Trochtelfingen, einer Gemeinschaftsschule, arbeitet klassen- und fächerübergreifend mit den Fünftklässlern am Thema Zeitung. Das ZmS-Team beim GEA ist gespannt – und vom ersten Artikel schon mal begeistert: Deshalb hat er’s auch auf die Startseite für ZmS 2015 geschafft (siehe unten).

Astronaut und Auto-Freaks

Weil aus Schülern nicht einfach so über Nacht Reporter werden, hilft der GEA ein bisschen: Ein Projektteam betreut die ZmS-Teilnehmer und sorgt dafür, dass die Geschichten ins Blatt kommen. Andreas Fink und Marion Schrade, arbeiten, wenn nicht gerade »ZmS« ist, in der GEA-Regionalredaktion. Redaktionsassistentin Karin Dengel ist das Organisations-allround-Talent im Team, neu dabei ist Sarah Steen, die zurzeit ihr Volontariat beim GEA macht.

Journalisten sitzen nicht den ganzen Tag im Büro, sondern sind da, wo was los ist, wo man interessante Leute kennenlernen und neugierige Fragen stellen kann. Deshalb bietet das ZmS-Team einige Termine an. Der erste ist am kommenden Mittwoch, 18. November. Die Brüder Michael und Sven Kanz, die mit gebrauchten Luxus-Sportwagen handeln, haben es mit ihrer Geschäftsidee nicht nur in die Jet-Set-Szene, sondern auch ins Fernsehen geschafft. Für »Zeitung macht Schule« öffnen sie ihren Show-Room in Melchingen, außerdem stehen sie für Fragen und Fotos zur Verfügung.

Das gilt auch für die großen Jungs, mit denen ZmS-Teilnehmer am Freitag, 4. Dezember, Körbe werfen können: Das Training mit den Basketball-Bundesligisten Walter Tigers gehört inzwischen zu den ZmS-Klassikern. Musical-Fans können sich den Mittwoch, 2. Dezember, rot im Kalender anstreichen und sich ab sofort beim ZmS-Team um die begehrten Plätze bewerben: Ein Besuch beim gerade erst angelaufenen Musical »Rocky« in Stuttgart ist angesagt. Einen Reutlinger, der vor 25 Jahren im All war, können die Schüler am Freitag, 20. November, kennenlernen: Ernst Messerschmid berichtet im Promi-Interview von seiner Mission. Über ein ernstes Thema spricht Alexander Stalder am Donnerstag, 26. November, mit ZmS-Reportern. Stalder ist Leiter der Inspektion zur Bekämpfung des Islamismus beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg. (GEA)