Hilfsaktionen

Die Zahl der Corona-Infizierten steigt immer weiter. Aber gleichzeitig wächst in den Landkreisen Reutlingen und Tübingen auch die Solidarität. Nachbarn vernetzen sich, bieten sich gegenseitig Hilfe an, Sportvereine setzen sich für Menschen in systemrelevanten Berufen ein, in Städten entstehen Gabenzäune für Bedürftige. Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen, an wen Sie sich wenden können, wenn Sie Hilfe brauchen oder wenn Sie Hilfe anbieten wollen. Zusätzlich gibt's Lesestoff, der die schöne Seite der Krise zeigt.
Hilfsangebote im Kreis Reutlingen

Corona-Telefon und Mail

Die Reutlinger Stadtverwaltung hat eine Telefonnummer eingerichtet, bei der sich alle melden können, die in der Corona-Krise Hilfe brauchen oder Hilfe anbieten wollen. Das Corona-Hilfe-Telefon erreichen Sie unter den Telefonnummern 071213035771 und 071213035772. Sie sind Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 17 Uhr erreichbar. Außerhalb der Dienstzeiten wird ein Anrufbeantworter geschaltet. Ihre Anfrage können Sie wahlweise auch per Mail an einkaufshilfe@reutlingen.de senden.

GEA und Wochenblatt helfen

Viele Menschen sind aktuell auf Hilfe angewiesen. Aber es gibt auch viele, die gerne helfen möchten. Der Reutlinger General-Anzeiger und das Reutlinger Wochenblatt möchten diese Menschen zusammenbringen. Bitte füllen Sie das Formular aus. Wir veröffentlichen Ihre kostenlose Einsendungen im GEA und im Reutlinger Wochenblatt.

Nachbarschaftshilfe im Netz

Das Portal www.abstandnehmen-zusammenstehen.de vernetzt Hilfesuchende und solche, die Hilfe anbieten. Das digitale Gemeinschaftsprojekt wurde von der Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH (StaRT), der Einzelhandelsinitiative »RT-aktiv« und der Reutlinger Gastro-Initiative (RGI) auf die Beine gestellt. Der Reutlinger General-Anzeiger ist Medienpartner. 
Die Website https://nachbarschaft.care/ von Rosa Reutlingen sammelt Hilfsangebote von Bürgern und stellt sie auf einer Karte nach Postleitzahl-Gebieten unterteilt dar. Beim Klick auf die Suchergebnisse öffnet sich eine Liste mit den einzelnen Angeboten. Der anonymisierte Helfer kann dann über ein Formular kontaktiert werden.
In der Facebook-Gruppe "Nachbarschafts-Challenge Reutlingen" werden ebefalls Hilfsdienste koordiniert.

Hilfe für Bedürftige

Bei der Reutlinger Tafel können Kunden unter 60 Jahre dienstags und freitags von 9 bis 16 Uhr mit Lebensmittel gepackte Tüten kaufen. Für Ältere, Kunden mit Vorerkrankungen oder andere, die nicht mehr aus der Wohnung sollen oder können, gibt es einen Lieferservice. Mehr Infos dazu gibt's hier.

In der Reutlinger Innenstadt vor dem Tübinger Tor steht außerdem ein Gabenzaun. Dort können Päckchen mit Lebensmitteln aufgehängt und dann von Bedürftigen werden. Initiator des Gabenzauns ist der Reutlinger Hilfsverein »Drei Musketiere«.

Nachbarschaftshilfe im Kreis Tübingen

Corona-Telefon und Mail

Die Tübinger Stadtverwaltung hat eine Telefonnummer eingerichtet, bei der sich alle melden können, die in der Corona-Krise Hilfe brauchen oder Hilfe anbieten wollen. Das Corona-Hilfe-Telefon erreichen Sie unter der Telefonnummer 070712041010. Es ist Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr besetzt. Ihre Anfrage können Sie wahlweise auch per Mail an corona.soziales@tuebingen.de senden.

Nachbarschaftshilfe im Netz

Wer Hilfe anbietet oder sucht, findet auf Website der Stadtverwaltung und in der öffentlichen Facebook-Gruppe »Nachbarschaftschallenge Tübingen« weitere Informationen.
https://www.tuebingen.de/corona-einkaufshilfe
https://www.facebook.com/groups/543546196291586/

Hilfe für Bedürftige

Für besonders bedürftige Personen, die sonst auf die Unterstützung der Tübinger Tafel angewiesen sind, gibt es an sechs Stellen in der Stadt kostenlose Lebensmittel. Diese Standorte haben montags bis freitags von 14 bis 17 Uhr geöffnet: Kinder- und Jugendfarm, Saibenstraße 10, Bürgertreff NaSe, Janusz-Korczak-Weg 1, Stadtteiltreff Wanne, Beim Herbstenhof 3, Brückenhaus, Werkstraße 8, Goldene Zeiten, Europaplatz 11, Pfarrsaal St. Petrus, Pfrondorfer Straße 24.

Angebote von Einzelhändlern und Gastronomen

Obwohl die meisten Gastronomen und Einzelhändler aufgrund der Corona-Verordnung ihre Läden schließen mussten, bieten viele in dieser Zeit Abhol- und Lieferdienste an.

Kreis Reutlingen

Auf www.abstandnehmen-zusammenstehen.de  gibt es zahlreiche Angebote von Reutlinger Gastronomen Einzelhändlern. Einen Überblick von A bis Z finden sie hier. Wer dort noch nicht gelistet ist und sich eintragen möchte, gelangt hier zum Formular.
Essensangebote für den kompletten Landkreis Reutlingen finden Sie in dieser öffentlichen Facebook-Gruppe
Viele Unternehmen bieten Gutscheine an, mit denen Sie Ihre lokalen Gastronomen oder Einzelhändler unterstützen können. Eine Übersicht gibt's hier.

Kreis Tübingen

Angebote von Gewerbetreibenden im Landkreis Tübingen sind auf der Website tuemarkt.de gebündelt. Wer Essen online bestellen möchte, klickt hier, Lieferdienste von Einzelhändlern finden Sie hier.

Soforthilfe für Unternehmen

Soloselbstständige, gewerbliche Unternehmen und Sozialunternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten ebenso wie Angehörige der Freien Berufe oder Künstler, die unmittelbar durch die Corona-Krise wirtschaftlich geschädigt sind, können einen Antrag auf Soforthilfe stellen. Die Soforthilfe besteht aus einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss und ist nach der Zahl der Beschäftigten gestaffelt. Er beträgt für drei Monate insgesamt bis zu:

9.000 Euro für antragsberechtigte Soloselbstständige und Antragsberechtigte mit bis zu fünf Beschäftigten  
15.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu zehn Beschäftigten  
30.000 Euro für Antragsberechtigte mit bis zu 50 Beschäftigten.

Mehr Informationen zur Soforthilfe finden Sie hier.
Wenn Sie Ihren Antrag stellen möchten, klicken Sie hier.

 

Leser helfen Lesern

Gutscheine, die helfen

Anzeige