Logo
Aktuell Polizeimeldung

Unachtsamkeit und zu wenig Abstand in Tübingen

Unachtsamkeit und nicht ausreichender Sicherheitsabstand sind die Ursachen für gleich zwei Verkehrsunfälle, die sich am Mittwochvormittag unmittelbar nacheinander auf dem Hagellocher Weg ereignet haben.

Warnung vor einem Unfall.
Warnung vor einem Unfall. Foto: dpa
Warnung vor einem Unfall.
Foto: dpa

TÜBINGEN. Eine 29-Jährige war gegen 10.45 Uhr mit ihrem Peugeot auf dem Hagellocher Weg stadtauswärts unterwegs. Zu spät erkannte sie, dass ein vorausfahrender 62-Jähriger mit seinem Mercedes auf Höhe der Einmündung Am Weilersbach verkehrsbedingt abbremsen muss.

Weil sie zudem zu dicht aufgefahren war, krachte sie trotz einer Notbremsung ins Heck des Mercedes. Eine hinter dem Peugeot fahrende 59-Jährige, die ebenfalls den erforderlichen Sicherheitsabstand nicht eingehalten hatte, knallte unmittelbar danach mit ihrem Suzuki ins Heck des Peugeot. Verletzt wurde zum Glück niemand, allerdings fiel der Sachschaden, der auf insgesamt etwa 22.000 Euro beziffert wird, beträchtlich aus. Der Peugeot, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstanden war, musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. (pol)