Logo
Aktuell Polizeimeldung

Streit rund um Infostand in der Tübinger Kirchgasse

TÜBINGEN. Im Zusammenhang mit einem im Bereich der Stiftskirche eingerichteten Informationsstand ist es am Freitagnachmittag zu mehreren Vorfällen gekommen.

Blaulicht
Foto: dpa
Foto: dpa

Gegen 16.00 Uhr fuhren ein 19-jähriger türkischer Staatsangehöriger und sein 20- jähriger türkischer Beifahrer mit einem weißen VW Tiguan bis auf wenige Meter an den Informationsstand heran, obwohl dieser in der Fußgängerzone lag.

Aus dem VW Tiguan heraus wurden die Betreiber des Standes beleidigt. Anschließend fuhr der Pkw in Richtung Kronenstraße davon, wobei ein 67-jähriger Passant zur Seite springen musste, um nicht angefahren zu werden.

Etwa eine Stunde später fuhr der VW Tiguan erneut an dem Informationsstand vorbei und die Betreiber des Standes wurden wiederum aus dem Fahrzeug heraus beleidigt, bevor der Pkw wieder in Richtung Kronenstraße davon fuhr.

Wenig später kam das Fahrzeug erneut aus der Münzgasse kommend an den Informationsstand und erneut wurden Beleidigungen aus dem Fahrzeug heraus gegen die Betreiber des Standes getätigt.

Nunmehr verfolgten die Standbetreiber den Pkw zu Fuß und konnten diesen in der Kirchgasse zum Anhalten bewegen. In der Folge kam es zwischen den Personen zu einer Rangelei, in deren Verlauf auch der VW Tiguan beschädigt wurde.

Zur Beruhigung der Lage vor Ort mussten mehrere Streifen der Polizei eingesetzt werden. Die Ursache der Vorfälle dürfte im Bereich von unterschiedlichen politischen Ansichten der Beteiligten liegen. Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (pol)