Logo
Aktuell Polizeimeldung

Sprinter nimmt Touran die Vorfahrt: 13000 Euro Sachschaden

Nichtbeachten der Vorfahrtsregel Rechts vor Links ist die Ursache für einen Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag gewesen.

Polizeiwagen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Symbolbild
Polizeiwagen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Symbolbild
Polizeiwagen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Symbolbild

REUTLINGEN. Ein 23-Jähriger befuhr mit einem Sprinter kurz nach 14 Uhr die Emil-Roth-Straße von der Holbeinstraße kommend. An der Kreuzung mit der Dürerstraße wollte er nach links abbiegen. Hierbei übersah er den von rechts kommenden VW Touran einer 42 Jahre alten Frau. Im Kreuzungsbereich kollidierten die beiden Fahrzeuge. Der Aufprall war so heftig, dass der VW nach rechts abgewiesen wurde, von der Straße abkam und in einem Vorgarten zum Stehen kam. Die Fahrerin und ihr beiden Kinder im Alter von vier und acht Jahren wurden vorsorglich vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Die Kleinen waren vorschriftsmäßig in Kindersitzen gesichert. Der Touran musste abgeschleppt werden. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf zirka 13.000 Euro. Die Schadenshöhe an dem Garten liegt noch nicht vor. (pol)