Logo
Aktuell Polizeimeldung

Riss in der Frontscheibe: Schüleraustausch mit Ersatzbus gestartet

40 Schüler haben am Mittwochmittag ihre Austauschreise nach Frankreich mit einem Ersatzbus beginnen müssen, nachdem die Beförderung mit dem ursprünglich geplanten Fahrzeug wegen einer gesprungenen Windschutzscheibe untersagt werden musste.

Foto: dpa
Foto: dpa

REUTLINGEN. Mehreren Eltern, die am Morgen ihre Kinder zur Abfahrt in die Bahnhofstraße begleitet hatten, bemerkten die langen Risse in der Frontscheibe des Reisebusses und verständigten kurz nach neun Uhr die Polizei. Ein durch das Landratsamt Reutlingen in Auftrag gegebenes Gutachten bestätigte daraufhin den erheblichen Mangel, sodass das betroffene Unternehmen einen Ersatzbus organisieren musste. Gegen den Fahrer des beschädigten Fahrzeugs wurde zudem eine Sicherheitsleistung in Höhe von 200 Euro erhoben. (pol)