Logo
Aktuell Polizeimeldung

Radfahrer fährt bei Rot über die Ampel und wird schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag erlitten, als er bei Rot über die Ampel fuhr und von einem Auto erfasst wurde.

Foto: Christian Charisius
Foto: Christian Charisius
Foto: Christian Charisius

REUTLINGEN. Gegen 14.15 Uhr war ein 39-Jähriger mit seinem Ford Focus auf der Straße Am Heilbrunnen in Richtung Sondelfingen unterwegs. An der Kreuzung mit der Siemensstraße fuhr er Zeugenangaben nach bei Grün über den Kreuzungsbereich. Zeitgleich fuhr ein 58-Jähriger mit seinem Trekkingrad über die Fußgängerfurt in Richtung Orschel-Hagen, obwohl die Ampel für die Fußgänger und Radfahrer rot zeigte. Das Fahrrad prallte frontal gegen die rechte Seite des Pkw. Der Mann wurde auf die Motorhaube aufgeladen und prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Trotz eines Fahrradhelms erlitt er so schwere Verletzungen, dass er in einer Klinik stationär aufgenommen werden musste. Zur Versorgung des Schwerverletzten waren ein Notarzt und der Rettungsdienst an der Unfallstelle. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf knapp über 1.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Autofahrer keinen gültigen Führerschein besitzt. Entsprechende Ermittlungen wurden eingeleitet. (pol)