Logo
Aktuell Polizeimeldung

Mutmaßliche Trickdiebe gehen in Tübingen leer aus

Der geistesgegenwärtigen Reaktion eines 83-Jährigen ist es zu verdanken, dass er am Montagnachmittag nicht Opfer eines Trickdiebstahls geworden ist.

Blaulicht der Polizei
Blaulicht der Polizei. Foto: dpa
Blaulicht der Polizei.
Foto: dpa

TÜBINGEN. Als der bereits etwas gebrechliche Senior gegen 14.30 Uhr vom Einkaufen zurückkehrte, wurde er noch der Bushaltestelle in der Straße Wennfelder Garten von einem unbekannten Mann angesprochen, der ihm anbot, die Einkaufstaschen ins zweite Geschoss eines Mehrfamilienhauses in der Südstadt zu tragen. Obwohl der 83-Jährige verneinte, blieb der Unbekannte penetrant und schaffte es letztlich, mit in die Wohnung des älteren Herrn zu gelangen, wo er um ein Glas Wasser bat. Nachdem der jüngere Mann getrunken hatte und danach wieder gegangen war, klingelte es fünf Minuten später an der Wohnungstür, wo ein anderer Mann nach einem Schluck Wasser fragte.

Während er anschließend zur Küche ging, bemerkte der Senior im Augenwinkel einen Schatten, der hinter ihm in die Wohnung huschte.

Weil er zwischenzeitlich misstrauisch geworden war, der zweite Mann aber noch immer vor der Wohnungstür stand, schaute er nach dem Rechten. Dabei traf er in seinem Schlafzimmer auf den ersten Mann, der ihm zuvor die Einkäufe getragen hatte. Der Aufforderung des 83-Jährigen, die Wohnung sofort zu verlassen, kam der Unbekannte nach. Bisherigen Erkenntnissen zufolge wurde nichts entwendet. Der erste Täter wird als 25 bis 28 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß und schlank beschrieben. Er hatte blonde Haare und trug ein beiges Hemd. Sein Komplize ist etwas älter, ebenfalls schlank und etwa 165 Zentimeter groß. Er hat schwarze, glatte Haare und trug ein dunkles Sakko sowie eine dunkle Hose. Die Polizei Tübingen nimmt Hinweise zu den beiden Personen unter der Telefonnummer 07071/972-8660 entgegen. (pol)