Logo
Aktuell Polizeimeldung

Mit Auto 20 Meter hohe Böschung hinuntergestürzt

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme
Blaulicht und der LED-Schriftzug »Unfall« auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Blaulicht und der LED-Schriftzug »Unfall« auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

TÜBINGEN-STARZACH. Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall ist es am Samstag kurz vor 19.00 Uhr auf Starzacher Gemarkung gekommen. Der 35 -jährige Fahrer eines VW LT befuhr die L 360 von Mühringen kommend in Richtung Weitingen. Auf Höhe von Felldorf kam er im Verlauf einer Linkskurve mit den rechten Rädern auf das unbefestigte Bankett und geriet bei dem Versuch gegenzulenken ins Schleudern. In der Folge kam er nach links von der Fahrbahn ab und stürzte eine etwa 20 Meter hohe Böschung hinunter, bis er letztlich auf den Rädern unmittelbar neben der Eyach zum Stillstand kam. Der Fahrer erlitt hierbei Verletzungen, welche die stationäre Aufnahme in einem Krankenhaus erforderlich machten. An dem VW LT entstand Sachschaden in Höhe von 5 000 Euro. Da zunächst unklar war, ob der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt ist, waren vorsorglich auch die Feuerwehren aus Mühringen und Horb zur Unfallstelle geeilt. (pol)