Logo
Aktuell Polizeimeldung

Mehrere Ampeln und Verkehrszeichen an der B28 beschädigt

Polizei Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

REUTLINGEN. Mehrere Ampeln und Verkehrszeichen hat ein Pkw-Lenker am frühen Montagmorgen auf der innerörtlichen B 28 beschädigt. Der 49-Jährige war mit seinem Mercedes-Benz um kurz nach sechs Uhr auf der Schieferstraße in Richtung Metzingen unterwegs.

Im Bereich der Unterführung der Rommelsbacher Straße kam er zu weit nach links und streifte an der Mittelleitplanke entlang. Kurz vor der Kreuzung mit der Silberburgstraße geriet der Mann mit seinem Wagen erneut zu weit nach links und stieß gegen einen Ampelmast. Zudem überfuhr er mehrere Verkehrszeichen auf dem Mittelstreifen. Im weiteren Verlauf fuhr der Mercedes-Lenker komplett auf der Gegenfahrbahn in Richtung Metzingen weiter und beschädigte vor der Kreuzung mit der Straße Am Heilbrunnen einen zweiten Ampelmast sowie ein weiteres Verkehrszeichen. Nach zirka 300 Metern kam der Pkw auf der Gegenfahrbahn auf Höhe eines Autohauses zum Stehen. Aufgrund einer medizinischen Ursache musste der 49-Jährige im Anschluss in einer Klinik stationär aufgenommen werden. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. Die Verkehrspolizei Tübingen sucht unter Telefon 07071/972-8660 nach Verkehrsteilnehmern, die von dem Mercedes-Lenker möglicherweise gefährdet worden sind.