Logo
Aktuell Polizeimeldung

Lastwagen stellt sich auf der B28 unterhalb der Achalm quer

Blaulicht der Polizei
Blaulicht der Polizei. Foto: dpa
Blaulicht der Polizei.
Foto: dpa

REUTLINGEN. Zu Verkehrsbehinderungen hat am Mittwochmorgen ein Lkw-Unfall auf der B 28 in Fahrtrichtung Metzingen geführt. Gegen 7.50 Uhr befuhr ein 46-Jähriger mit einem MAN-Lastwagen die rechte Fahrspur, als der Tieflader-Anhänger kurz nach der Anschlussstelle Achalm ins Schlingern geriet. Der Fahrer versuchte offenbar noch vergeblich, die Situation durch ein Bremsmanöver in den Griff zu bekommen.

Daraufhin kollidierte der Laster mit den rechtsseitigen Leitplanken, worauf sich das Gespann auf der Bundesstraße quer stellte. Da sowohl das Zugfahrzeug als auch der Anhänger fahrbereit geblieben waren, konnte das Gespann jedoch zunächst auf den rechten Fahrstreifen gestellt werden und seine Fahrt anschließend fortsetzen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro. (pol)